Registrierung MitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenZur Startseite

Unlimited Pure Wrestling » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 19 von 19 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Pay Per View XXV
Maryse Ouellet

Antworten: 21
Hits: 7952

09.03.2011 00:38 Forum: Verfügbarkeit

Bookbar für Debüt, wenn es passt. Muss nicht UNBEDINGT sein. (:

Thema: Insanity! Live (15.02.2011)
Maryse Ouellet

Antworten: 20
Hits: 7304

12.02.2011 17:33 Forum: Card

Hätte auch noch Lust auf ein kleines Segment. Wer möchte möge sich melden. (:

Thema: Elle est de Paris.
Maryse Ouellet

Antworten: 2
Hits: 1243

24.01.2011 20:18 Forum: Backstage

Maryse hatte diesen Mann überhaupt nicht wahrgenommen. Wie denn auch, wenn das Näschen angehoben ist und somit auch der Blick. Abrubt macht die Dame halt, als der Mann der sich als Teddy Fine entpuppt die Stimme erhebt. Ihr Blick geht zu ihm herunter. Er sitzt da also einfach so und schaut sich die Leute an? Er muss ja ein furchtbar aufregendes Leben haben. Viele Freunde hat er bestimmt auch. Und genausoviele Verehrerinnen. Ist nämlich unheimlich sexy, einfach herumzusitzen. Wobei man sagen muss, dass Maryse ab und an auch mal gerne Leute beobachtet. Sie fühlt sich dann wie im Zoo, wenn man ein Affengehege anschaut und darauf wartet, dass etwas lustiges passiert. Ja der Vergleich ist ganz treffend. Nun erhebt sich auch ihre sanfte Stimme.

MARYSE
"Par-don?"

Erstmal musste sich die franko-kanadische Diva sammeln. Seine ersten Sätze klangen ja durchaus plausibel, aber die letzten dann so garnichtmehr. Teddy Fine, der Maryse übrigens völlig unbekannt ist, ist ihr irgendwie unheimlich. Jeder Mensch hat eigentlich einen leicht zu erkennenden, roten Faden. Entweder ist er "gut" oder er ist "böse", entweder hilfsbereit oder eben nicht. Jedenfalls ist Maryse dieser Überzeugung. Natürlich sind Menschen sehr individuell veranlagt und nicht so leicht zu erklären, doch Ouellet denkt eben zu wissen, dass es so ist. So wie sie auch denkt, sie sei etwas besseres. Und deshalb ist es ihr eben angeblich auch möglich, diese "schlechteren" Lebewesen zu durchschauen, sie zu lesen, was sogar bis zur Manipulation reicht. Oftmals hat sie damit auch Erfolg. Aber bei Fine ist dieser rote Faden rein vom Äusseren und den gesprochenen Sätzen garnicht wahrzunehmen. Deshalb auch die Nachfrage.."Pardon?" Jedenfalls denkt sie nocheinmal kurz nach. Lässt die Worte revue passieren. Menschen wie „du und ich“ sagte er. Also erstmal....

MARYSE
“Pardon, ich hab' mich wohl verhört. Sagtest DU gerade „Menschen wie DU und ich“? Lass es mich erklären, toi garcon stupide, man SIEZT eine Dame wie mich und ich bin mit absoluter Sicherheit nicht das selbe wie DIE... geschweigedenn das selbe comme un impoli raté!"


Genervt rollt die Schönheit mit ihren Augen und macht ein abfälliges Handzeichen, winkt somit ab. Sie will keine weitere Minute mit diesem Menschen verbringen. Sie ist vom klassischen Kastendenken geprägt und wie kann man es ihr verübeln? Geboren in Montreal, aufgewachsen in Paris, wo sie bereits immer verwöhnt wurde vom Elternhaus. Schon früh kam sie mit eigenen Bediensteten in Berührung und soetwas verschwindet eben nicht mit dem Alter. Es wird sogar noch schlimmer. Und wie einigen Kennern vielleicht auch bekannt, ist Maryse gerade erst 28 geworden.. am 21.01.2011.
_____________________________________________

toi garcon stupide: du dummer Junge
comme un impoli raté: wie ein unhöflicher Versager

Thema: Elle est de Paris.
Maryse Ouellet

Antworten: 2
Hits: 1243

Elle est de Paris. 17.01.2011 04:11 Forum: Backstage

Ein ruhiger Tag Backstage. So wie immer eigentlich, wenn es einer der "Ruhetage" für Wrestler und Starlets ist. Fürgewöhnlich hält sich das reisende Roster an Tagen vor der Show und nach Ankommen in Hotels auf, macht sightseeing der Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Stadt oder trainiert eben einfach. Im Gegensatz zu denen die noch Termine haben oder sich die Halle nocheinmal genau ansehen möchten.. immerwieder gibt es Termine wie Interviews, Aufzeichnungen für die Shows oder auch Gespräche mit Vorgesetzten, die einem dann einen Strich durch die Rechnung machen und von den schönen Dingen im Leben abhalten.. die für eine Lady sind Champagner, Luxus und schöne Männer. Davon würde Maryse Ouellet jetzt auch gerne umringt sein. Stattdessen musste sie ein Interview für eine französische Zeitung geben; warum man sich entschieden hat zu wrestlen anstatt zu Modeln, wie man dazu kam, das Übliche. Sie hatte sich dafür gedressed, aber nicht overdressed. Das knappe, Schwarze passt IMMER und hat auch heute wieder super Arbeit geleistet.. dazu schwarz-lackierte Fingernägel und offene luxus High Heels mit goldenen Absätzen.. so stöckelt die franko-kanadische Schönheit auf ihren Heels den EXIT-Schildern nach, wobei sie an der Kantine vorbei kommt. Ein flüchtiger aber angewiderter Blick richtet sich dort hinein, was ihr kleiner Magen sofort mit einem Knurren beantwortet. Sie hat schon ein wenig Hunger, ja. Aber eine Lady kann das Aushalten. Und überhaupt. Nie würde sie sich zu diesen verschwitzten, bärtigen Männern in ihren mit Farbflecken-verdreckten Blaumännern setzen und essen. Und überhaupt. Nie würde sie Besteck benutzen, das nicht ordentlich abgewaschen wurde. Hier ist sicher nur ein Geschirrspüler aus dem Jahre 1800 vorhanden.. NEIN DANKEE~~

MARYSE
"Ugh!..dégoûtant!"


Maryse macht nie ein Geheimnis daraus, was sie denkt. Ausser sie hat einen Plan. Aber diese Kerle dürfen ruhig wissen, dass sie sie minderwertig findet. Eine Königin nähert sich solchem Fußvolk eben nicht. Ja, eine Königin. Wie sie letzte Woche bereits erzählte, hält sie sich für die neue Königin von der UPW. Und im Schlepptau hat sie einen gnadenlosen Vollstrecker, der wer weiß wie weit gehen würde, würde Maryse ihn dazu auffordern einer Person metaphorisch gesprochen einen Kopf kürzer zu machen. Ein neues Machtregime bricht an. Maryse Ouellet mit Tyler Black. Jeder der nicht der Meinung ist, den Respekt zollen zu müssen den Maryse verlangt, wird eines Tages dem persönlichen "Scharfrichter" Ouellet's gegenüber treten müssen.. und darf dann nochmal um Gnade winseln. Maryse muss auflachen bei diesem Gedanken. Es ist immer wieder erstaunlich, wie ein solch schönes und einfach nur lieb-wirkendes Geschöpf solche Gedanken haben kann. Aber nicht nur diesen Gedanken hat sie gerade. Sie denkt auch darüber nach, wie sie den Rest ihres Sonntagabends verbringt.. denn eine Frau möchte sicher nicht in einem stickigen Gebäude umherirren, nein, sie möchte die weiter oben genannten Dinge.. Wie gerne wäre sie jetzt von all dem umringt.. Champagner, Luxus, schöne Männer.. diese Worte sollte man sich merken, wenn man bei Maryse punkten möchte. Aber dafür hat sie später noch genug Zeit. Dieser Abend wird wohl mit einem Glas Champagner, den nach Moschus duftenden Schaum im Whirlpool, samt Maryse's schönen Körper natürlich, und vielleicht dem Sex and the City Film auf dem großen Hotelfernseher enden. Ein Traum für manche, Realität für Personen wie Maryse Ouellet. Doch aus diesen wohlwollenden Gedanken wird sie natürlich herausgerissen, wie sollte es anders sein...
_____________________________________________

[*Kleidung*]

Feel free to post großes Grinsen

Thema: Gucci, Ema Savahl & BMW
Maryse Ouellet

Antworten: 7
Hits: 3178

12.12.2010 21:36 Forum: Parking Lot

Oh, wie gerne Maryse diesem verrückten Axtmann den Kopf abreißen würde, in diesem Augenblick. Am liebsten würde sie selber zur Axt greifen. Aber sie macht sich nicht die Finger schmutzig. Niemals tut sie das. Sie hat normalerweise genügend Lakaien, die liebend gerne die Schmutzarbeit für sie übernehmen. Und ihre gleich folgenden Worte lassen darauf Rückschlüsse ziehen, dass sie diesen Kampf auch heute nicht selbst ausfechten wird. Zumindest, wenn man Maryse ein klein wenig kennt. Sie wirft ihre glatten, platinblonden Haare trotzig in den Nacken und würdigt ihn keines weiteren Blickes. Doch er muss dafür bezahlen, ja, er muss! So eine Respektlosigkeit würde sie nicht dulden. Das kann er gerne mit jeder anderen spielen, dieses kranke Spiel, aber nicht mit der wahren Über-Diva Maryse Ouellet. Er kennt sie nicht. Sonst würde er solche schrecklichen Dinge nicht aussprechen.

MARYSE
"Toi dégoûtant homme! Du wertloser Köter! Das wirst du bereuen! Bluten sollst du...! Und dann wirst du um Verzeihung betteln! Deine arme Mutter tut mir leid! Sie wird dich jedenfalls nicht wiedererkennen!!"

Keine weitere Sekünde will die Frankokanadierin mit Axeman verbringen und so noch mehr kostbare Zeit verschwenden, die sie fürs Schminken, Klamotten raussuchen oder über das Personal beschweren nutzen könnte. Ohne ein weiteres Wort zieht sie an ihm vorbei und sie ist sich sicher, dass er es bereuen wird. Sie weiß auch schon wie. Niemals würde eine Maryse Ouellet sich ungestraft so unwürdig behandeln lassen. Der schwere Duft ihres Parfüms zieht an Axeman vorbei, als sie nun endgültig wütend durch die Tür stampft und ihn hier alleine stehen lässt. Soll er doch Wurzeln schlagen, dann wird es leichter sein ihn zu fällen mit einer AXT. Ja, er hatte Maryse wirklich schwer beleidigt und man würde lüge, würde man sagen dass es ihr egal ist. Solche Wörter kennt sie garnicht. Nicht aus ihrer Kindheit in Paris, wo sie aufgewachsen ist, noch aus den ganzen Weltreisen die sie schon beruflich gemacht hat. So gut wie immer wurde sie sehr respektvoll behandelt.. das darf nicht wahr sein!


*Kurz und knackig ^^*

Thema: Gucci, Ema Savahl & BMW
Maryse Ouellet

Antworten: 7
Hits: 3178

11.12.2010 17:52 Forum: Parking Lot

Beleidigung über Beleidigung, Anschuldigung über Anschuldigung, Maryse ist völlig aus den Socken gerissen. Dieser.. dieser.... BLÖDMANN. Wie kann er es WAGEN so mit ihr zu reden? Wie kann er nur? Sie ist etwas BESSERES als er, er sollte RESPEKT erweisen, in voller DEMUT. Aber stattdessen nennt er sie abgehoben, hat irgendwelche SAW-Fantasien mit denen er die blonde Schönheit belästigt und setzt dem ganzen dann noch die Krone auf indem er behauptet sie hätte ANGST vor ihm? Angst hat sie. Ja. Aber nur angst davor, dass dieser kranke Mann ausflippt und ihr Leid zufügt. Was aber kein Grund für sie ist, zu flüchten. Nein nein nein nein nein, das wird er schon sehen.

MARYSE
"Wie.. wie.. kannst du es wagen?"

Maryse's Gesichtsausdruck verfinstert sich. Der fleischgewordene She-Devil steht vor Axeman und sie würde ihm am liebsten den Kopf abreißen. Hier, auf der Stelle.

MARYSE
"In deinem Herzen ist Platz für eine Frau, ja? E-hem! Ich bezweifle, dass irgendeine Frau dich lieben kann! Du bist hässlich, riechst fürchterlich, hast keinen Geschmack für Mode, hast keine Klasse und keine Manieren einer Frau gegenüber! Nichtmal eine Mutter kann dich lieben! Und überhaupt bist du ein widerwertiger, schrecklicher Mann!"

Ein Tritt auf die Stelle lässt ein lautes *KLOCK* durch die ParkingLot hallen. Maryse blickt ihm starr in die Augen, zeigt keine Anzeichen von Furcht. Nun allerdings deutet sie mit ausgestrecktem Zeigefinger auf ihn.

MARYSE
"DU!...solltest besser um Verzeihung bitten, Monsieur. JETZT!"

Maryse denkt, er wird ihrem Befehl nachkommen. So verschrenkt sie die Arme vor der ECHTEN Brust, legt ihren Kopf schief und spitzt die Ohren für eine Entschuldigung.

Thema: Gucci, Ema Savahl & BMW
Maryse Ouellet

Antworten: 7
Hits: 3178

10.12.2010 00:03 Forum: Parking Lot

Maryse steht vor ihm. Baff. Ihre strahlen weißen Zähne sollten eigentlich das Licht reflektieren, denn sie steht mit geöffnetem Mund da. Hoffentlich eine Reflektierung, die diesen ungehobelten "Menschen" blind macht. Ist doch immer wieder unglaublich, diese "Umweltaktivisten" und wie sie sich sonst alle schimpfen. Was für ein Problem hat dieser KERL? Dass sie Pelze trägt? Mehr Geld hat als er? Dass sie sich pflegt und kein hoffnungsloser Fall ist, wie die wenigen Frauen die Axeman in seinem Leben abbekommen hat, wenn überhaupt? Ist doch unverschämt, UNVERSCHÄMT. Maryse's Blick ist fassungslos.

MARYSE
"Pardon?"

Ihre geschminktes Gesicht runzelt die Stirn. Natürlich sind dabei keine Falten zu sehen, aber die dünnen Augenbrauen nähern sich den Augen, werden runtergezogen. Ihr Mund ist wieder geschlossen und es sieht zu süß aus, wie sie unfreiwillig einen Schmollmund zieht. Wie kann Axeman nur so grausam sein und so ein liebes Geschöpf so ungepflegt ansprechen?

MARYSE
"Du, mein Lieber, bist anscheinend genauso dumm wie hässlich! Ich bin verkörpere Perfektion und brauche MIT SICHERHEIT keine OP's! Mon dieu, ich bin keine Ashley Lane!"

Und ein weiteres Mal ändert sich Maryse's Gesichtsausdruck. Sie rollt mit den Augen und sieht äusserst genervt aus. Aber wenigstens hat er keine Tüte mit Mehl auf sie geworfen oder sowas wie Eier, wie es diese Greenpeace-Terroristen nunmal gerne tun. Zutrauen würde sie diesem Kerl alles.

MARYSE
"Achte besser darauf, wie du mit mir redest! Du könntest es bereuen! Deine WI-DER-LICHEN Klamotten lassen dich vielleicht fürchterlich aussehen.. aber ein harter Mann bist du deshalb noch lange nicht!"

Oh nein, Maryse würde sich nicht von so einem Schuft einschüchtern lassen. Nichts als heiße Worte. Sie hat aber auch kein Interesse an einer Diskussion mit dem Axeman, so verdreht sie nochmals die Augen, hält ihm die manikürte Hand vor's Gesicht zu einer Talk to the Hand Geste und will nun an ihm vorbei, durch die Tür.

Thema: Gucci, Ema Savahl & BMW
Maryse Ouellet

Antworten: 7
Hits: 3178

Gucci, Ema Savahl & BMW 09.12.2010 22:31 Forum: Parking Lot

Ein grauer BMW X6 kommt durch das Tor der Parking Lot gefahren. Sehen können die Fans im Publikum dieses Szenario gerade lediglich durch die steife und begrenzte Sicht der Sicherheitskameras. Der Motor vom Auto brummt laut durch die Halle, bis er, nachdem der schicke Wagen auf einem Parkplatz zustehen kam, verstummt. Die Tür öffnet sich und heraus tritt der unverwechselbare, fast nackte Fuß einer Frau, bekleidet mit goldnen Stilettos mit doppelten Riemen von Gucci. Viel zu kalt für diese Jahreszeit, aber Stil muss eben sein. Der Zweite tritt ebenfalls heraus und ganz ladylike steigt die Frau mit den langen Beinen aus. Ein nicht ganz billiges Ema Savahl Kleid ist um den Körper geschlungen und jetzt ist klar, wer diese Frau ist: Maryse Ouellet. Sie schließt die Tür vorsichtig, bloß keinen Nagel abbrechen, und macht dann selbstbewusste Schritte weg vom Auto, stehts ein überlegener Ausdruck im Gesicht. Mancher würde es auch als hochnäsig bezeichnen. Nach ein paar Metern greift sie in die Tasche und durch ein "Beep Beep" ist uns klar, sie hat die Zentralverriegelung aktiviert. Elegant wie eine Ballerina bahnt sie sich den Weg in den Backstage Bereich. Kurz vor der Tür die dort hinein führt, bleibt sie stehen. Ein Mann lehnt an der Wand, spricht sie an. Stark kritisierend ist ihr Blick, als sie ihn von unten bis oben mustert.


Offgim: Hoffe ist ok so! Ist belegt!

Thema: .eXistence [f4all]
Maryse Ouellet

Antworten: 10
Hits: 1446

02.12.2010 22:02 Forum: Sonstige

Maryse schließt ihre Augen und atmet sichtlich aus. Der Atem ist durch die Kälte sichtbar. Sie scheint Tyler für seinen letzten Satz ein wenig aufzuziehen. Ob er es nun einsieht oder nicht, früher oder später wird er nurnoch ein kleiner Junge in ihren Händen sein. Sie hatte seine Schwäche tatsächlich gefunden, auf Anhieb. Und Maryse wird nicht ruhen, bis sie in seinem Kopf ist. Vorerst aber bewegt sich Maryse die finalen Zentimeter auf Tyler Black zu, so dass sie quasi Gesicht an Gesicht stehen. Sie schließt abermals ihre Augen und ihre schönen Lippen nähern sich immer mehr. Ein Kuss, die Streicheleinheiten hatten Ouellet anscheinend nicht gereicht. Sie will ihn für sich haben, ihn besitzen. Und das wird sie. Black's Augen schließen sich und er erwartet das Zusammentreffen der Lippen, auch wenn er nur, durch seine nicht schwindende Verwirrung wie angewurzelt dasteht. Doch die Lippen berühren sich nicht. Im finalen Moment macht Maryse den Rückzieher, gibt ihm nur einen Anreiz, wie die erste Nase Koks die umsonst ist und süchtig machen soll. Ähnlich wie im Szenario mit Marco Corleone lässt sie nun von seinen Händen ab und streichelt seine Wange im Vorbeiziehen. Sie geht. Ihr starkes Parfüm geht mit ihr, zieht an ihm vorbei, steigt ihm in die Nase. Ihre zarte Hand hat nun auch sein Gesicht verlassen und, mit dem Rücken zu dem Mann, spricht sie letzte Worte..

MARYSE
"Au Revoir, Monsieur Black. Wir werden uns sicher wiedersehen."

Und ohne weitere Worte, ohne seine Fragen zu beantworten, geschweigedenn auf seine letzten Worte überhaupt einzugehen, verschwindet sie wieder. Sie ist eine unglaubliche Frau und sie weiß es. Schritt für Schritt stampfen mehr Abdrücke ihrer Stiefeletten in den von Schnee bedeckten Weg und die Silhouette der french-canadian-goddess wie sie sich nennt, wird kleiner und kleiner, schwerer und schwerer zu sehen im Dunkel der Nacht. Bis Tyler sie dann endgültig aus den Augen verliert.

Thema: .eXistence [f4all]
Maryse Ouellet

Antworten: 10
Hits: 1446

02.12.2010 15:01 Forum: Sonstige

Maryse gefällt, wie gewählt sich dieser Brutalo doch ausdrücken kann. Sie hatte sich seine Fäuste genau angeschaut, als er sie in etwa auf Höhe seiner Brust anhob und sprach. Die rote Haut an den Knöcheln ist deutlich zu sehen, roter als der Rest der von der Kälte gezeichneten Hand. Maryse macht einen größeren Schritt auf den Mann zu, dessen Art sie noch nie an einem anderen Menschen bemerkte. Durch seine letzten Worte hatte er ihr tatsächlich ein klein wenig Furcht bereitet, doch diese lässt Maryse garnicht zu, unterdrückt sie vollkommen. Schwäche darf nie angesehen werden, sonst bist du angreifbar. Und Maryse möchte so unnahbar sein, für alle Lebewesen, wie nur irgendmöglich. Ouellet steht nun direkt vor Black und hat immernoch den selben Gesichtsausdruck wie vor ein paar Minuten, der, mit dem kleinen, bösen Lächeln. Sie schaut ihm direkt in die Augen und legt dann ihre weichen, sehr gepflegten Hände auf seine Pochenden. Streichelt mit dem jeweiligen Daumen über die Knöcheln Tyler Black's, wie eine Mutter bei ihrem Sohn, der hingefallen war. Lediglich das Pusten auf die in diesem Fall nicht vorhandene Wunde fehlt noch.

MARYSE
"Du tust mir leid..."

Das darf und wird Tyler sicher nicht falsch verstehen. Maryse klang dabei so überzeugend, dass dieser Satz als mitfühlend gedeutet werden wird. So ist es geplant und so ist es auch. Ihren Unterton hatte sie dementsprechend angepasst denn, wie gesagt, ist sie eine hervorragende Schauspielerin, Manipulateurin. Ihre wärmenden Hände sollten sich ziemlich gut anfühlen. Solch eine Nähe zu einem Menschen kennt Tyler bestimmt nicht, oder zumindest hatte er sie vergessen. Auf seine Meinung vom Großteil der Menschen hat Maryse nicht vor einzugehen. Sie sieht sich ja auch nicht als gewöhnlicher Mensch. Weiterhin liegen ihre Hände auf Seinen, streichelt der Daumen über den Handrücken, als Maryse ihr eben ausgesprochenes fortsetzt.

MARYSE
"...du armer Junge."

Ihre Augen so liebreizend wie nur möglich. Ihr Lächeln schwindet langsam. Sie versucht ihn für sich zu gewinnen, sie versucht Tyler klarzumachen, was sie ist, was sie ihm geben kann. Gespannt ist Maryse auf Reaktionen des schwarzhaarigen Mannes vor ihr, während ihre fast grell-blonden Haare anscheinend vergeblich versuchen, das Szenario zusätzlich zu erhellen..

Thema: .eXistence [f4all]
Maryse Ouellet

Antworten: 10
Hits: 1446

01.12.2010 23:10 Forum: Sonstige

Das Nervengift dieser "unscheinbaren" und "rosaroten" Welt also, hm? Maryse mag diese Farbe. Und nicht nur in diesem Fall unterscheiden sich Tyler und sie. Sie unterscheiden sich wie Tag und Nacht, Sommer und Winter. Er - anscheinend gezeichnet vom Leben, gescheitert dabei seine Träume wahr zu machen, Ziele zu erreichen, glücklich zu sein. Während sie nur die guten Seiten des Lebens kennst, seit der Geburt verwöhnt wurde, Daddys Little Princess war und bis heute immer das bekam, was sie will. Kein Wunder also, dass Tyler in ihren Augen furchteinflössend ist. Würde sie nicht diese innere Schwäche in seinen Augen sehen, dieses Teil eines Puzzles, das ihm fehlt um wieder vollständig zu sein..dann würde sie wohl garkeine Anstalten machen, hier zu bleiben. Sie hätte sich nichteinmal genähert. Wer weiß, zu was solch ein Mann fähig ist? Das weiß Maryse auch jetzt nicht. Aber sie fürchtet ihn nicht. SIE nicht. Maryse's Blick schweift kurz ab, auf den schneebedeckten Rasen. Fußspuren von "Federviehchern", wie sie diese Tiere gerne nennt, Tierlieb oder nicht, sind überall zu sehen. Vielleicht waren sie verschwunden, als Black's Hand auf die Laterne aufschlug. Diese Aggression, die er anscheinend tief in sich hineingefressen hatte könnte sich als durchaus nützlich erweisen. Und er muss ihn wohl irgendwie herausbekommen, wie ein Vulkan. Oh, da kennt Maryse bereits jetzt schon genug Leute, die so einen "Vulkanausbruch" verdient hätten. Aber egal. Abermals ein kleines Lächeln auf ihren von der Kälte etwas wunden Lippen. Es könnte das Lächeln des Teufels sein. In ihrem Kopf arbeitet Maryse einen Plan aus, eine Vorgehensweise, um zu prüfen ob Tyler vielleicht der richtige ist. Wofür der richtige? Das wird sich dann zeigen.

MARYSE
"Tu le sais fort bien! Mais bien. Du hast die Ehre mit Maryse Ouellet zu sprechen."

Das Französische war eher zu sich selbst gesprochen. "Das weißt du ganz genau! Aber gut.." Ein Name wie ein Kunstwerk. Würde ja auch nicht passen, hätten ihre Eltern ihr irgendeinen allerwelts Namen gegeben. Maryse hatte seine Bewegungen genau studiert, als er sich von der Bank erhebte. Das Abdrücken von der Bank, das Abklatschen des Schnee's von den Händen. Ihr Lächeln ist immernoch da. Ihr Kopf ein wenig nach unten geneigt, so dass der Blick in ihren Rehäuglein wie ein Speer geradeaus geht und das Gesicht allgemein ein kleinwenig molliger macht, süßer wirken lässt.

MARYSE
"Und was mir Grund gibt zu der Annahme? Nun, dort wo ich herkomme sitzt man nicht mitten in der Nacht, in Eiseskälte auf einer Bank und prügelt auf Laternen ein."

Oh, sie scheint das Schauspiel anscheinend aus sicherer Entfernung beobachtet, oder zumindest unfreiwillig mitbekommen zu haben. Ein weiterer kleiner Grund, warum sie überhaupt hier steht, obwohl ihre Füße frieren, ihre Hände zu Eiszapfen werden und die Nase langsam anfangen möchte zu Laufen. Schließlich sind 90% der muskelbepackten Typen in ihrer Umgebung, der UPW, Weicheier. Und mindestens 50 von den 90 Prozent hätten sich bei solch einem Schlag die Hand gebrochen. So abwegig es auch zu sein scheint, richtige MÄNNER sieht sie nicht oft. Nicht, dass sie Tyler als einen Richtigen bezeichnen würde. Aufjedenfall zu dem jetzigen Zeitpunkt hier nicht. Maryse wirft ihren seidigen Haare zurück, auf denen sich der fallende Schnee ausruhen wollte.

Thema: .eXistence [f4all]
Maryse Ouellet

Antworten: 10
Hits: 1446

01.12.2010 15:26 Forum: Sonstige

Maryse's durchdringender Blick geht direkt in die Augen Tyler Black's. Er ist irgendwie eine traurige Gestalt. Nicht, dass Maryse mit ihm Mitleid hat. Aber die Worte die eben gerade von ihm ausgesprochen worden waren, lassen keinen anderen Schluss zu. Auf Maryse's warscheinlich ebenfalls erblässten Lippen, wenn diese nicht von zumindest Lipgloss bedeckt wären und es somit verdecken, bildet sich ein klitzekleines Lächeln. Das verheißt meist nichts gutes.

MARYSE
"Soit!.. Nenn' mir deinen Namen! Erkläre wer du bist! "Schatten der Gesellschaft".."

"Also gut!".. Keine Antwort auf seine letzte Frage. Eher ein angewöhnter Befehlston. Die wird er auch nicht kriegen. Es gibt schließlich keinen Grund. Zufall, genau wie er warscheinlich denkt. Vielleicht aber auch Schicksal, wer weiß das schon so genau. Wenn es sowas denn gibt.. jedenfalls war leichter Spott in den zitierten, zuletzt ausgesprochenen Worten zu hören. Die Schöne lässt seine Worte nocheinmal kurz Revue passieren. Sie findet ihn süß und würde ihn am liebsten mit nach Hause nehmen. Hätte sie wohl auch getan, wäre er ein Hund. Denn ob man es glaubt oder nicht, Maryse ist relativ tierlieb. Jedes ausgesprochene Wort wirft "Dampf", der aus dem Mund kommt. Wie es jetzt am 30.11. schon so kalt sein kann, ist ein Rätsel. Ihre manikürten Finger suchen Schutz in den Taschen der Lederjacke und verharren dort erstmal bis auf weiteres. Ein wenig tipselt die platinblonde Diva auf der Stelle herum, um ihre Füße "aufzuwecken", sie dazu zu bewegen, warm zu werden. Mit mäßigem Erfolg. So ist es ein noch größeres Wunder, dass Ouellet so großzügig ist und dem Mann Gehör schenkt, ihm ihre kostbare Zeit schenkt. Das sollte er auch gefälligst zu schätzen wissen.

MARYSE
"Du bist ein furchteinflössender Mann."

Abermals keine Antwort auf die Frage. Aber wie gesagt, die wird es eh nicht geben. Maryse ist, wenn es darum geht eine andere Sprache zu sprechen als französisch, relativ wortkarg. Aber sie hat das Talent auch mit wenigen Worten ihren jeweiligen Standpunkt klar zum Ausdruck zu bringen. Wie sehr sehnt sich Maryse schon nach einem warmen Hotelzimmer, einem heißen Kakao, vielleicht auch mit Schuss, und einem gemütlichen Bett? Aber so sehr sie diese Kälte verabscheut, ist die Umgebung im Winter eben wunderschön. Etwas, auf das selbst eine Göttin, wie sie sich selbst gerne bezeichnet, nicht verzichten will. Ob ein Tyler Black soetwas zu schätzen weiß?

Thema: .eXistence [f4all]
Maryse Ouellet

Antworten: 10
Hits: 1446

01.12.2010 01:32 Forum: Sonstige

MARYSE
"Pardon?"

"Wie bitte?".. Die sanfte Stimme mit starkem, französischem Dialekt gehört einer Frau. Nicht irgendeiner Frau. DER Frau. Keine 5 Meter von Tyler Black entfernt steht die franko-kanadische Schönheit, die auf den Namen "Maryse" hört. Und das R bitte nicht englisch aussprechen. Sie hasst es. Wiedermal sieht sie umwerfend aus. Ihr Outfit ist natürlich auch 1a abgestimmt und perfektioniert. Braune Stiefeletten bis knapp über das Fußgelenk, darunter eine Leggings die allerdings größtenteils von modischen Gelänkwärmern verdeckt wird, der Winter ist kalt, und eine sehr körperbetonende Lederjacke. Haare glatt und offen. So steht sie da. Was für ein Anblick. Auf ihren Schultern hatten es sich Schneeflocken bequem gemacht und wer kann es ihnen verübeln. Frieren tut die arme Maryse. Schließlich sind es Minusgrade. Lediglich ein kleiner Spaziergang sollte es werden, der sich dann zu einem großen Marsch um das ganze Gelände hier ausgeweitet hat. Die Halle der nächsten Show ist allerdings nah. Und so wundert es Maryse doch etwas, was der schwarzhaarige Mann auf der Bank tut, in der Kälte. Ist er ein Fan? Dann sollte er in der Halle sein. Ein Ortsansässiger? Zuhause. Ein Akteur? Ebenfalls -> Halle. Und allein wegen dieser Frage, die es Maryse irgendwie angetan hat, blieb sie vor ihm stehen. Mit fragendem Blick ihres natürlich perfekt-geschminkten Gesichtes. Wäre sie nicht so schadenfroh und kaltherzig, hätte sie ihm wohl ein paar Dollar in die Hand gedrückt. Die Lippen des Mannes zeigen jedenfalls, dass er schon ein wenig länger an der frischen Luft ist.

MARYSE
"Mais qu'est-ce que tu fabriques ?"

"Was machst du denn da?"... fragt sie verachtend. Es ist ein automatischer Unterton der french-canadian-goddess. Sie kann nicht einfach fragen. Wenn sie jemanden nicht gern hat, ist ihr Ton beinahe immer so verachtend und abwertend. Ausserdem ist Maryse bekanntlich egal, ob man ihr Französisch versteht. Sie geht einfach davon aus. Und wer es nicht tut, hat fürgewöhnlich Pech gehabt. Aber wer weiß, vielleicht überrascht sie der geheimnisvolle Mann ja.. ihre Stimme klingt jedenfalls wieder wie der Klang einer Melodie, gespielt auf Klavier. Ohne zu übertreiben. Ist schon unglaublich, was solch eine Frau für eine Engelszunge besitzen kann, wo man doch klar weiß, sie ist es nicht..

Thema: .:Cherchez la femme:.
Maryse Ouellet

Antworten: 11
Hits: 1653

25.11.2010 02:56 Forum: Backstage

Wiedermal ein Augenrollen. Jetzt ist er Komiker geworden, oder wie darf man das verstehen? Oh, wie Maryse Männer verabscheut, die auf jedem Wege versuchen sich beliebt zu machen. Fürgewöhnlich sind sie auch die Schwächsten, die eben, wie gesagt, leicht zu "bedienen" sind. Ob das bei Marco auch zutrifft, oder ob er tatsächlich all das repräsentiert was er hier versucht deutlich zu machen, weiß Ouellet nicht. Irgendwie sollte es ihr auch egal sein. Irgendwie ist es das. Irgendwie interessiert sie aber auch, was hinter diesem Mann steckt. Habicht also, hm? Dann sollte der Habicht aufpassen, seine Deckung nicht zu vernachlässigen oder vorgeben etwas zu sein, was er nicht ist. Denn sonst wird er einfach verschlungen werden und sich in ein Loch begeben, aus dem nur schwer zu entkommen ist. Die Geschichte beweist, wer Maryse verfallen, der Maryse hörig. Normalerweise lediglich hinter den Kulissen. Personen mit Macht, bei denen es sich lohnt, sich ins Hirn zu "graben", sie abhängig zu machen.

MARYSE
"You .. talk... too much!"

Ist es nicht auf ihrer Muttersprache, ist Maryse tatsächlich etwas wortkarg. Aber all das vermischt sich ja nur wunderbar mit den anderen Eigenschaften. Gutes aussehen, sexy Dialekt, die zahllosen anderen Eigenschaften PLUS... dieses "Mysteriöse". "Was hat sie mit mir vor?" "Meint sie es ernst?" Fragen die so manchen Mann zerfressen haben.

MARYSE
"Du nennst mich nicht Babe. Und ich nenne dich wie ich will. Deal."

Keine Minute länger will Maryse, zum jetzigen Zeitpunkt, mit diesem Mann verbringen. Sie weiß nicht, ob sie es in die "Zeit verbringen" Kategorie einsortieren soll, oder in die "Zeit verschwenden" Kategorie.. wie dem auch sei. Maryse macht einen großen Schritt auf Corleone zu, legt ihm nochmals die Hand auf die Wange und streichelt rüber, während sie an ihm vorbeizieht. Ihre Duftnote sollte ihm in die Nase steigen. Ohne sich nochmal umzudrehen stöckelt sie davon.. und gleich wacht Marco auf und merkt - es war nur ein Traum! Hoffentlich nicht..

Thema: .:Cherchez la femme:.
Maryse Ouellet

Antworten: 11
Hits: 1653

25.11.2010 02:30 Forum: Backstage

Ungläubig pustet die zierliche, aufgedonnerte Diva Luft aus der Nase. Jaja, er ist viel. Groß, stark, breit, trägt den berühmtesten Gangsternamen und dann auchnoch einen Gürtel. .. durchaus beeindruckend. Aber Maryse lässt sich ebenfalls nicht um den Finger wickeln davon. Männer schenken ihr Autos, Schmuck, Schuhe im Wert von mehreren tausend Dollar.. und alles was sie von Marco Corleone haben wollen WÜRDE, wäre seine Muskelkraft und seine einschüchternde Art. "Einig werden".. pah! Unverschämt! Dieser Tölpel denkt wirklich, Maryse würde mit ihm ins Bett steigen für Schutz. Zumindest interpretiert die Schöne seine Worte so. So nötig hat sie es sicher nicht. Und überhaupt.... wie hatte Marco sie genannt?

MARYSE
"Babe?"

Nun würden sich auch auf der Stirn der selbsternannten Göttin falten bilden, wenn sie kein gutes Makeup aufgelegt hätte. DIESER Kerl würde sie bestimmt nicht so respektlos anreden, als wäre sie irgendein amerikanisches Girlie-Girl.

MARYSE
"Canaille! Les hommes auxquels je réponds tenir moi avec respect á traiter! Nenn' mich nicht "Babe"! Ist das klar?"

So schnell wie sie diese Wörter aussprach hätte sie sicher nichtmal ein Franzose selbst verstanden. Es heißt soviel wie "Du Schuft! Männer denen ich antworte haben mich mit Respekt zu behandeln!" Und der letzte Kurzsatz gilt wohl als Drohung. Sicher könnte Maryse das Leben eines Mannes zur Hölle machen, wenn sie wollen würde. Nicht, dass sie das Marco androht. Nur in den Raum geworfen. Der Platinblonden schwirrt gerade nur ein Gedanke im Kopf herum... "Dem muss ich noch viel beibringen.. ob er die Mühe wert ist?".. es ist ein Abwegen der Waagschalen im Kopf.

MARYSE
"Et puis... warum nicht Pure Champion?"

Wie eine Frau wegen einem blöden Füllwort wie Babe ausflippen kann, wird wohl nie ein Mann verstehen. Eine Frau fühlt sich dann eben schnell auf ihren Körper reduziert.. was Maryse Ouellet fürgewöhnlich nicht stört. Je weniger Männer über ihr Köpfchen nachdenken, um so leichter sind sie gefügiger zu machen. Punkt. So!

Thema: .:Cherchez la femme:.
Maryse Ouellet

Antworten: 11
Hits: 1653

25.11.2010 01:45 Forum: Backstage

Da ist er also plötzlich wieder, oder wie? Plötzlich ist der ernste, erwachsene Mann zurück. Das ganze kauft Maryse ihm nicht so ab.. jetzt, wo Marco sich aber wieder gerade macht, ist sie durchaus ein kleinwenig beeindruckt. Körper wie ein griechischer Gott. Lecker. Der linke Zeigefinger landet auf der Unterlippe der Diva, die als Inbegriff des Wortes "DIVA" gilt. Dazu reißt sie die Augen auf, so dass die frech-canadian-goddess ihn mit ihren großen Rehäuglein anblinzelt.

MARYSE
"Adorable!"

Adorable? Natürlich das französische Wort, das aber genau die selbe Bedeutung hat wie das Englische. Nur wird es halt anders ausgesprochen. So wie alles, was Maryse von sich gibt. Aber der französische Dialekt gilt ja als besonders sexy, oder? Als ob sie es nicht schon ohne Dialekt wäre. Die linke Hand, mit dem Zeigefinger der eben auf der Lippe lag, bewegt sich auf Marco's Gesicht zu und streichelt ihn ganz weich über die Wange. Für ein paar Sekunden. Dann ist der Traum eines jeden Teenagers für den so starken Mann vor ihr schon wieder vorbei.

MARYSE
"Ich bin mir sicher, es wäre dir eine Ehre mich vor solchen crétin's zu beschützen. "

Sie nimmt ihn nicht ernst, das ist nicht schwer auszumachen. Ein niedliches Lächeln legt sie auf.. ernst gemeint oder nur eine Art um ihn für sich zu gewinnen? Denn dass er Leute einschüchtern kann, hat er ja gerade bewiesen.. und wie gesagt.. er ist nützlich.

Thema: .:Cherchez la femme:.
Maryse Ouellet

Antworten: 11
Hits: 1653

25.11.2010 01:15 Forum: Backstage

"Guter Junge", hatte sich Maryse in dem Augenblick gedacht. Aber es ist nichts neues, dass die Männer auf sie hören. Und das ist Marco auch sehr wohl bekannt. Denn wie gesagt möchte er sicher nicht einer unter vielen werden, wobei man sagen muss dass es eben auch viele gibt, die sich versuchen künstlich davon abzuheben. Und das ist dann noch schädlicher.. wenn man mit dem franko-kanadischen Starlet gut auskommen möchte, jedenfalls. Der Kamermann zieht also Leine und Maryse kommentiert dessen Abgang lediglich mit einer abwertenden Handbewegung.

MARYSE
"Ugh.."

Da ist es wieder. Maryse mustert den jungen Mann vor sich ein weiteres Mal und kann auch diesmal keine groben Makel feststellen. Sie sucht fast danach. Kann es sich einfach nicht erlauben, mit einem in irgendeinerweise "unsauberen" Mann gesehen zu werden. Was würde die Gerüchteküche gleich wieder verbreiten? Nein, da ist sie sehr vorsichtig geworden. Ouellet dreht sich nun wieder in die Richtung in die sie eben schon verschwinden wollte und geht ein paar Schritte, was abermals mit dem Klacken der Stilettos quittiert wird. Doch dann hält sie nochmal kurz inne. Zumindest irgendein nettes Wort sollte sie ihm schon geben, oder nicht? Schließlich hat der Mafiosi den gaffenden Typen verscheucht..

MARYSE
"Du warst nützlich."

Mehr scheint er nicht zu kriegen. Vielleicht sollte er es auch dankend annehmen, denn sie schenkt Marco auchnoch ein klitzekleines Anzeichen eines Lächelns und ein Zwinkern mit den Äuglein. Sie scheint heute wirklich sehr genervt worden zu sein, sonst würde sie zumindest nicht so grimmig die Augenbrauen quetschen und sich damit falten auf der Stirn machen. Das Fotoshooting eben. Obwohl sie es liebt.. stundenlang auf der Stelle stehen ist eben immer irgendwann anstrengend.

Thema: .:Cherchez la femme:.
Maryse Ouellet

Antworten: 11
Hits: 1653

24.11.2010 23:02 Forum: Backstage

Maryse rümpft die Nase und schaut sich den gut gebauten Italo-Amerikaner Marco Corleone mal ganz genau an. Ein willkommener Unterschied, im Gegensatz zu dem Kameramann. Ouellet würde lügen, würde sie zu sich sagen, er ist ihr bekannt. Aber zumindest marnieren hat er anscheinend, schonmal ein Anfang. Marnieren und nicht-hässlichkeit sind Maryse immer sympathisch. Ihr - immernoch - angewiderter Blick gilt demnach nicht Corleone, sondern immernoch dem Kameramann. Maryse schaute noch gelangt auf ihre gepflegten Hände, mit erwähnenswerten Frenchnails, als Corleone sich vorstellte. Positiv überrascht ist sie. Auch wenn man das nicht als allzu wertvoll betrachten sollte. Ohne Marco einen Blick aus ihren Reh-Äuglein zu schenken, antwortet die Diva etwas genervt und passiv..

MARYSE
"Jaja.. Mein Name ist Ouellet. Und jetzt schaff' mir endlich diesen Abschaum vom Hals!"

Als Ouellet keine Reaktion wahrnehmen kann, wendet sich ihr Blick tatsächlich von den Händen ab und landet auf dem Gesicht Marco Corleone's. Ihr fallen die doch ganz hübschen Gesichtszüge auf. Doch auch das ist nichts vom aussterben bedrohtes, seltenes heutzutage. Aber moment mal... immernoch keine Reaktion?

MARYSE
"Qu'est-ce qu'il y a? On y va!"

... was übersetzt soviel heißt wie "Was ist los? Mach schon!". Maryse hat nunmal keinen Respekt vor irgendwelchen dahergelaufenen Männern. Da spielt es auch garkeine Rolle ob sie nun unterwürfiger an die Sache herangehen oder den Macho spielen. Das interessiert die Franko-Kanadierin einen feuchten Kehricht. Jetzt wird sich aber wohl die Spreu vom Weizen trennen. Ob Marco ihrer "Bitte", die etwas sehr fordern formuliert ist, nachkommt oder nicht. Sein Kompliment jedenfalls wird zwar aufgenommen aber nicht kommentiert. Sie ist es eben gewohnt.

Thema: .:Cherchez la femme:.
Maryse Ouellet

Antworten: 11
Hits: 1653

.:Cherchez la femme:. 24.11.2010 20:13 Forum: Backstage

Ein Kameramann filmt den Backstagebereich. Nichts als graue Wände, grauer Boden und eine große Anzahl von Kisten ist zu sehen. Zumindest bisjetzt. Denn durch lautes Klacken auf dem Fußboden kündigt sich eine Frau mit hohen Absatzschuhen an. Das Klacken kommt näher und näher und als der Kameramann in Richtung Klacken dreht, trifft ihn der Schlag. Nein, so hässlich ist die Person nicht, die ihm gegenüber steht. Sondern genau das Gegenteil. Maryse Ouellet, die still und leise ein weiteres Mal von der UPW unter Vertrag genommen wurde ist es also. Sofort geht der Herzschlag des Kamermannes höher und ein leichter Schweißfilm bildet sich auf seiner Stirn. Maryse sieht wunderschön aus... geglättete, platinblonde Haare, ein schwarzes Top mit Svarowskisteinen überschüttet, Korsett, Latexshort, schwarze Stilettos und ebenfalls schwarze Latex-Armstulpen perfektionieren den Anblick der selbsternannten french-canadian Goddess. Ach und ihr Makeup ist natürlich auch perfekt. So wie es aussieht, kommt die Dame gerade von einem Fotoshooting, höchstwarscheinlich um ihr Comeback mit einer Fotostrecke zu umwerben. Mit ihrem schönsten Lächeln, das einem Engel gleich kommt, schäkert sie mit der Kamera. Maryse mustert den Mann dahinter.. ugh! Unschön! Ein Standart-Mann. So GARNICHT ihr Beuteschema. Luft auspustend schüttelt sie den Kopf und bemerkt dann auchnoch das Glänzen an der Stirn des Angestellten. Mit ihrer seidigen Stimme, und natürlich französischem Dialekt in der Sprache, beschließt sie dem Mann auf seine Probleme hinzuweisen.

MARYSE
Allô~~~ ? Kleiner Mann? Tu débloques ! Soetwas! UGH!

Der Mann hat überhaupt nicht zugehört. Geschweigedenn würde er französisch verstehen. Ein sehr deutliches Augenrollen kommentiert sein Verhalten, als sich ihr jeweils linker Mittelfinger und Daumen treffen und ein Schnipsen verursachen. DAS ist Miss Ouellet definitiv zu unheimlich. Ein schwitzender, hässlicher Mann der ihren Körper unaufhaltsam filmt - so gerne sie im Rampenlicht steht - DAS - GEHT - ZU - WEIT! Nach dem Schnipsen folgende Worte in harschem Befehlston der "Engelsstimme".

MARYSE
"Casse-toi ! .. .. DU SOLLST VERSCHWINDEN! UGH!"

Anscheinend ist "UGH!" ihr neues Markenzeichen! Es lässt jedenfalls - obwohl es nur ein ausgestoßener Laut ist - die geringe Wertschätzung der Person gegenüber erahnen, nein, die VERACHTUNG. Maryse wirft ihre Haare in den Nacken und da der Kameramann darauf beharrt an seiner Stelle verwurzelt zu bleiben, denkt sich Maryse das Szenario zu verlassen. Sie dreht sich zur Seite und läuft dann BEINAHE gegen..


FREI~!

OUTFIT!

Zeige Themen 1 bis 19 von 19 Treffern

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
Style © by Indy | Convert by The real Nazgul