Registrierung MitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenZur Startseite

Unlimited Pure Wrestling » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 58 Treffern Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Z! True Long Island Story
Zack Ryder

Antworten: 0
Hits: 1171

Z! True Long Island Story 24.03.2011 00:51 Forum: Sonstige

Episode I: The Arrival

Jede Religion hat ihren Gott, jedes Universum ihren Helden, jede Mannschaft ihren Kapitän und nun endlich, in düsterer Zeit, hat die UPW ihren Messias.
5 Seconds ago

Ein Tweet der die Herzen höher schlagen lässt, ein Tweet der das Zack-Pack hat hellhörig werden lassen. Es wurde ein Geheimnis um seine Verpflichtung gemacht, ein Geheimnis um das größte Spektakel der heutigen Zeit. Einige Sekunden bevor die Card veröffentlicht wurde, konnte das Geheimnis nicht mehr gehalten werden. Es hat Zack Ryder innerlich zerrissen, ihn gequält, war er es doch seinen Fans schuldig das sie wieder ruhig schlafen können. Nach dem er seinen Vertrag mit einer anderen Promotion gelöst hatte, dauerte es einige Tage bis es soweit war und jetzt ist er wieder hier. Hier im Mittelpunkt der Wrestlingwelt, hier ist der Ort an dem er sein muss. Der Mittelpunkt, er braucht es und der Mittelpunkt der Welt braucht Zack Ryder. Ohne einander funktioniert nicht. You know it.

Die Kameras fangen den selbstbewussten, man möge sagen, selbstverliebten Superstar ein als er gerade die Halle betritt, die Sporttasche wird von einem Mitarbeiter Richtung der Kabinen getragen. Zack nämlich hat die Hände nicht frei, eine davon legt nämlich um Rosa Mendes – früher bekannt als Milena Roucka – die andere hält das iPhone in der Hand. Tweets verfolgen, auf seine unglaubliche Neuigkeit. Vermutlich kann es noch Niemand glauben, die riesigen Ovationen blieben aus weder gab es neue Freunde bei Facebook. Was natürlich daran lag das alle Menschen die, die Qualifikationen erfüllten sein Freund zu sein, schon längst ein Freund waren. True story.

Zack Ryder:
„Rosa...ich weiß du trauerst deinem alten Chef nach und deinem alten Namen aber wir waren uns einig, Rosa passt besser zu meiner Ringgear und außerdem musst du dich von deinen Altlasten entledigen um hier wirklich durchstarten zu können. Du würdest es doch nicht verkraften können, wenn ich wegen dir nicht das erreiche was mir zusteht. Das Rampenlicht, das Gold, die Frauen...“

Rosa blickt irritiert hinein, Frauen? Warum Frauen? Das sollte sie wohl denken, bekanntermaßen aber ist sie nicht wegen ihrem Intellekt so begehrt gewesen. Deswegen tut sie das, was sie am besten kann, hübsch drein blicken und nicken. Nein sie wollte ihm nicht im Weg stehen, außerdem wollte sie doch auch das Gold.

Rosa Mendes:
„Uhm...“

Und doch hatte sie gesprochen, nicht viel, aber es reichte. Denn Zack verstand ganz genau worauf sie hinaus wollte. Sie war sein Woo-Girl, wenn sie einmal mehr als 'Woo' von sich lies, wusste er das etwas nicht ganz in Ordnung war. Sie hatten so etwas wie eine telepathische Verbindung in diesem Gebiet, leider nur einseitig und deswegen konnte nur Zack verstehen was sie meinte und man munkelte, das er damit Rosa einen Schritt voraus war.

Zack Ryder:
„Mach dir keine Sorgen Sweetheart, du wirst mir nicht im Weg stehen. Wir wandeln auf dem richtigen Pfad, denn dort hin wo Zack Ryder geht ist es immer richtig. Long Island ist nicht für ihren Icetea bekannt, nein, Zack Ryder ist das neue Aushängeschild. Es hat die Runde gemacht, schau dir nur die Card an, ein Undertaker steht vor mir auf der Card, sogar ein Titlematch. Diese Liga kann nur das richtige für uns sein, diese Liga weiß einfach wie man mit einem Star umgeht. Die Wertschätzung erschlägt mich schon fast, nicht das es mich nicht schmeicheln würde, aber wenn man weiß was einem zusteht, kann man bescheiden sein. Wenn man weiß das man der zukünftige Top Dog der Liga ist, ist Bescheidenheit ein Geschenk...haha...natürlich nicht. Das Empfangskomitee aber scheint sich zu verspäten, eine feierliche Vertragsunterzeichnung war doch geplant und ein Titleshot weil ich mich für die Liga entschieden habe. Rosa solltest du dich nicht darum kümmern?“

Der Blick, der eben noch geradeaus gerichtet war, fällt auf die attraktive Begeleitung, natürlich immer och im Arm. Und diese zuckt nur mit den Schultern.

Rosa Mendes:
„...uhm...“

Wenn man also nicht alles selbst macht, bekommt man wohl auch keinen Empfang wie ein König sondern nur den wie ein ganz normaler Superstar auch mit einem Mitarbeiter der widerwillig die Sporttasche trägt weil Rosa ihm schöne Augen gemacht hat und ihr Outfit mehr preisgibt als es verbirgt. Aber so werden sich die Beiden nicht mehr lange behandeln lassen, nein sie sind auf dem Weg an die Spitze und das ohne Pause, ohne Unterbrechung einen Titel nach dem anderem. Genau das ist der Plan, Zack kann sich durchaus an den kleinen Sachen im Leben erfreuen und hat sich somit andere Ziele gesetzt. TV Title soll der erste Triumph für ihn werden, würde er schon nächste Woche Unified Pure Global Champion werden – und das könnte er – wäre es doch schon bald sehr langweilig und es gäbe nichts mehr das es noch zu erreichen gäbe.

Zack Ryder:
„Richtig, ich versteh schon, es gibt wichtigeres als das Empfangskomitee solange sie mir eine würdige Feier präsentieren sobald ich meinen ersten Titel Gürtel um meine Hüften geschnallt habe. Wo wir gerade über Titel sprechen, wir alle verstehen natürlich das Alvin Burke Jr. Mir seinen persönlichen Schoßhund auf den Hals hetzt...“

Doch nach diesen Worten wird er für eine Sekunde von Rosa unterbrochen, die ihm etwas ins Ohr flüstert. Ryder zieht die Augenbraue nach oben und von seinen Lippen kann man deutlich 'Jack Swagger' ablesen, demnach ist der Schoßhund wohl doch nicht der, für den er ihn gehalten hat. Egal weiter im Text.

Zack Ryder:
„ … nach dem er mir seine persönliche Schmusekatze auf den Hals hetzt und hofft damit ein Zeichen zu setzen. So kann ich unseren Champion beruhigen, ich werde noch nicht Unlimited X Champion werden, nein ich werde es Schritt für Schritt machen. Dabei fällt mein Auge natürlich auf Percy Watson, ich bin dankbar über einen Gegner wie ihn. Aus einem einfachen Grund, er symbolisiert nicht viel in dieser Liga – er ist der Bilderbuch Handlanger, langweilig und uninteressant. Im Vergleich zu ihm werde ich in diesem Match der Star sein, ich werde die volle Aufmerksamkeit ziehen denn er ist es gewohnt die zweite Geige zu spielen. Der richtige Gegner um also hinein zu finden und den Weg nach oben. Ich bin dankbar für dieses Aufbauprogramm. Doch bald wird das nicht mehr genug sein, doch darüber sprechen wir wenn die Zeit gekommen ist.“

Das iPhone steckt er sich mittlerweile genervt in die Hosentasche, noch immer keine Neuigkeiten aus dem Web. Das Smartphone ist eindeutig kaputt, dafür setzt sich Zack nun die Sonnenbrille auf. Die Ankunft war gemeistert, nun geht es nur noch darum einen guten Abschluss zu finden. Ein markanter Abschluss für diesen Meilenstein der UPW Geschichte.

Zack Ryder:
„Woo...woo...woo...“

Das selbstsichere Grinsen auf den Lippen, jedoch schwindet dieses im nächsten Moment als Rosa Mendes den Abschluss natürlich toppen muss und mit ihrer Wortwahl brilliert.

Rosa Mendes:
„Miau...“

Ryder ist völlig entgeistert, hält sie das grandiose, vielsagende und weltbewegende Aussage tatsächlich für einen Hund? Really? Kopfschüttelnd zieht Ryder von dannen, ohne Rosa, die aber noch einen moment für die Kamera posiert, wo sie doch endlich das Spotlight für sich selbst hat. Unwissend warum sie eigentlich nun alleine ist.

Thema: Insanity Live! (29.03.11)
Zack Ryder

Antworten: 3
Hits: 1744

23.03.2011 19:07 Forum: Card

Könnte man Rosa Mendes noch als Valet hinzufügen? Einfach so der Vollständigkeit halber, danke smile

Thema: Insanity! Live (29.03.11)
Zack Ryder

Antworten: 9
Hits: 3179

22.03.2011 02:32 Forum: Verfügbarkeit

Bookbar smile

Thema: Gimmickvorschläge!
Zack Ryder

Antworten: 2
Hits: 3554

02.02.2011 17:14 Forum: Guest Area

Keine Ahnung ob's hier richtig ist aber bei den bedeutenden UPW Vergangenheiten fehlt mir irgendwie Davey Richards - der IMO das genauso verdient hat wie Nathan Jones und bei dem man evtl dem Nachfolger da auch ein paar Worte mitgeben sollte smile

Thema: UPW Psycho Circus 2011
Zack Ryder

Antworten: 26
Hits: 7865

26.01.2011 01:32 Forum: Card

Wie ich mich noch in den Main Event hoch arbeite durch No-Shows großes Grinsen
Mein Match schreibe ich selbst smile

Thema: Pay Per View XXIV
Zack Ryder

Antworten: 21
Hits: 5886

22.01.2011 17:22 Forum: Verfügbarkeit

Cabana Bookbar - Match war mit Rhogh für den PPV geplant, sollte er sich noch dran erinnern großes Grinsen

Thema: Insanity! - Live (25.01.2011)
Zack Ryder

Antworten: 18
Hits: 5479

16.01.2011 22:11 Forum: Verfügbarkeit

Cabana Bookbar, wie genau überleg ich mir noch großes Grinsen

Thema: Insanity Live! [Auftakt-Show '11] 11.01.11
Zack Ryder

Antworten: 24
Hits: 6698

28.12.2010 19:05 Forum: Verfügbarkeit

Cabana Bookbar, Details ums Booking dürfte Rhogh noch im Kopf haben großes Grinsen

Thema: Insanity Live [X-Mas-Special] (21.12.10)
Zack Ryder

Antworten: 18
Hits: 4679

12.12.2010 23:00 Forum: Verfügbarkeit

Cabana Bookbar aber dazu gibts noch 'ne PN und am Besten danach den Gegner auslegen. Danke

Thema: Insanity! - JubiläumsShow
Zack Ryder

Antworten: 19
Hits: 3864

06.12.2010 15:35 Forum: Verfügbarkeit

Cabana ist zu deprimiert um in den Ring zu steigen

Thema: Hier könnte ein schlauer Titel über das Thema stehen!
Zack Ryder

Antworten: 10
Hits: 1144

05.12.2010 01:50 Forum: Sonstige

Colt Cabana:
„Natürlich war es ein Scherz, ich mach das zukünftig lieber für dich deutlich. Scheinbar ist dein Sinn für Humor nicht so ausgereift wie ich erwartet hatte...“

Da hatte er Ashley wohl doch mehr Humor zugetraut als gut gewesen wäre, man sollte seinen Gegenüber aber auch niemals überschätzen. Immerhin gehörte sie nun auch nicht zu den humorvollsten Menschen denen Colt über den Weg gelaufen war und somit sollte er vielleicht wirklich mit seinem Humor etwas aufpassen. Ansonsten führt es nur zu Missverständnissen die es den Beiden nur noch schwerer machen würden. Immerhin war seine, unfreiwillige, Begleitung sowieso schon schwierig genug als das man das ganze noch provozieren müsste und mit noch mehr Aktionen noch angespannter zu gestalten.

Colt Cabana:
„Endlich würdigst du meine Arbeit für deine Party, ich dachte schon ich würde Niemals das wohlverdiente Lob hören. Und versprochen keine Musik...fast keine...nur wenn sie gut passt...das ist lustig. Ich sag dir jetzt schon mal das die Musik lustig sein könnte, damit du dich da drauf einstellen kannst und nicht mit Witz und Spaß überfordert bist und nicht weißt wie du reagieren sollst.“

Vielleicht behandelte er sie jetzt etwas zu vorsichtig und vermutlich würde sie das nicht mögen, aber Colt hatte sich bereits damit abgefunden das er es ihr wohl sowieso nicht recht machen könnte und sie immer etwas finden würde, worüber sie sich auslassen könnte. So war Ashley einfach und irgendwie würde Colt diesen Zustand schon ertragen können, er musste nur sehr, sehr stark sein.

Colt Cabana:
„Ein Wasser...“

Fügte er dann der Bestellung hinzu, jap Wasser wäre gut für das Training und somit war es Colts Wahl, auch wenn er selbst noch nicht davon überzeugt war das es ihm wirklich dabei helfen würde, besser trainieren zu können. Allerdings würde es wohl auch kein Mountain Dew in einem Café geben und somit hatte er keine Ahnung was er sonst bestellen sollte. War ja auch nicht so leicht.

Colt Cabana:
„...und wie fühlt man sich als Champion?“

Smalltalk, bei dem es sich um Ash handelte, das wäre ein guter Plan. Zumindest erhoffte sich das Colt in diesem Moment.

Thema: TV Title: Last Chapter
Zack Ryder

Antworten: 0
Hits: 428

TV Title: Last Chapter 02.12.2010 21:36 Forum: Im Ring

BOOM BOOM


Lustige Töne in der UPW, schließen meist darauf das ein lustiger Geselle den Ring betreten wird und diese Theorie wird auch heute wieder gestützt denn so kommt Colt Cabana unter seinem Allseits bekannten und geschätzten Theme auf die Rampe, vollführt dort ein kurzes Tänzchen jedoch bleibt er dann für einen Moment wie erstarrt stehen, blickt über seine Schulter und scheint dann Jemanden zu vermissen. Ein kurzes Winken folgt und dann lässt sich der Gast von Colt Cabana auch nicht länger bitten. Darren Burridge betritt die Bühne, die älteren UPW Fans werden sich an ihn erinnern, so schlüpfte er als Sidekick von Colt Cabana immer wieder in verschiedene Rollen um seinen Tag Team Partner zu unterstützen und so scheint er auch heute wieder Unterstützend zur Seite zu stehen. Im Anzug, Krawatte, Lackschuhen und einem Aktenkoffer ausgerüstet folgt er Cabana die Rampe herunter. Während Cabana in seinem typischen Outfit herunter tanzt und mit unzähligen Fans abklatscht. Darren macht sich als erstes bereits auf den Weg in den Ring, wo ein Schreibtisch aufgebaut wurde. Er legte den Koffer darauf ab, platzierte zwei Mikrofone und wartet auf den Mann der vor dem vielleicht wichtigsten Match in der UPW Karriere steht. Und so dauert es auch nicht lange bis Colt in den Ring steigt, sich ein Mikrofon greift und sich auf einen der Stühle setzt der vor dem Tisch aufgebaut ist. Darren setzt sich neben ihn und öffnet den Koffer.

Colt Cabana:
„Ich werde mich heute von meiner ernsten Seite präsentieren, mein Rechtsbeistand Dr. Dr. Darren Burridge hat mir geraten ich sollte der Öffentlichkeit zeigen das ich es ernst meine Champion zu werden und das ich der Aufgabe gewachsen bin diesen prestigeträchtigen Title zu tragen. Denn laut unseren Analysen ist der TV Title der wichtigste der Company. Gehen wir von aktuellen Schätzungen aus das jeder Mensch statistisch 1.5 Fernsehgeräte besitzt, heißt es also das ich mehr Menschen präsentiere als es Weltbevölkerung gibt. Was heißt das ich in der Zukunft eine enorme Last auf meinen Schultern trage, quasi wie eine Super-Ameise – was ich damit sagen will. Ich bin bereit das wichtigste Gold dieser Liga zu gewinnen und ich bin gewillt es so zu tun das jeder damit zufrieden ist. Heute werde ich die ernste Seite präsentieren, denn ein Champion der wichtiger als der Präsident der Vereinigten Staaten ist, sollte auch bei öffentlichen Anlässen der richtige Ansprechpartner sein.“

Das Mikrofon wird für einen Moment gesenkt, was natürlich der Rechtsbeistand dazu nutzt um ebenfalls das Wort zu ergreifen. Er war immer ein gern gesehener Gast in der UPW Landschaft und deswegen hat man wohl Colt den Wunsch gestattet Darren einen Vertrag für den PPV zu geben um das Match weiter voran zu treiben und es zu pushen.

Dr. Dr. Darren Burridge:
„Mein Mandat hat sich in der vergangenen Woche intensiv vorbereitet um den Gegebenheiten zu entsprechen. Unter anderem folgte eine hoch wissenschaftliche Analyse seines Gegners, dabei hat er sich in ihn hinein versetzt um ihn zu verstehen und hier haben wir ein Psychologisches Gutachten von einem gewissen Professor Chris Guy der sich intensiv darum gekümmert hat. Colt wird es jetzt völlig wertfrei und ohne eigene Meinung vortragen nur um der Welt zu zeigen wer sie momentan präsentiert und um die Zuschauer auf seine Seite zu holen. Dabei handelt es sich ausdrücklich nicht um die Meinung meines Mandanten, er schätzt Rhett Titus sehr.“

Cabana hatte sich in der Zwischenzeit eine übergroße Brille auf die Nase gesetzt und nimmt in diesem Moment ein Papier aus dem Aktenkoffer entgegen. Ein kurzes Räuspern folgt und dann ergreift Colt Cabana das Wort, völlig wertfrei natürlich.

Colt Cabana:
„Rhett Titus geboren als Ronda Theresa Titus ist ein aus New Jersey stammender Wrestler, der unter starken Komplexen leidet und diese mit seinem Hang zu sexuellen Anzüglichkeiten versucht die schlechte Mutter – Sohn Beziehung zu vertuschen. Die schlechte Mutter – Sohn Beziehung lässt sich daher erklären, das er als Mädchen aufgezogen wurde, bis zu seinem 20 Lebensjahr Kleider getragen hat und nun seine scheinbare Männlichkeit überkompensieren will und dadurch Frauen nicht als die wundervollen Wesen sieht, die sie sind, sondern als Objekte. Seine einzigen Beiden Freunde Jay und Bob, sind aus einem Film entsprungen und Augenzeugen behaupten sie würden gar nicht existieren. Sondern seien nur aus dem Film vorhandene Erinnerungen die Rhett Titus in Situationen wieder erkennt und deswegen zu Selbstgesprächen neigt. Ein Mann mit seinem Kaliber ist, so sagt das Protokoll, ist absolut nicht geeignet eine Promotion zu führen. Sein Magicstick ist sein treuster Begleiter, unbestätigte Quellen, behaupten er nenne ihn nur so weil er so winzig ist, ist eine klar sexistische Anspielung auf seinen Ministick. Es ist nicht in Ordnung und nicht tolerierbar dieses Verhalten zu unterstützen und ihn damit in seinem auffälligen Verhalten zu unterstützen. Im Selbstexperiment das der ehrenwerte Colt Cabana führte neigte er schon nach wenigen Stunden dazu einen enormen Ekel und Selbsthass gegen diese Persönlichkeit zu entwickelte. Da Rhett Titus länger damit lebt, gehen wir davon aus das er stark gefährdet ist und zu seiner eigenen Sicherheit therapeutisch behandelt werden muss. Colt hat eine starke Persönlichkeit und den Schock der Anmaßenden Lächerlichkeit gut verkraftet und weißt daher alle Eigenschaften vor, die es braucht um ein herausragender Champion zu werden. Wir, als Institut, hoffen daher sehr das die richtigen Schlüsse aus unserer Analyse gezogen werden und der gereifte Colt Cabana nicht mehr auf einen labilen Worker treffen muss, sondern direkt zum Champion ernannt wird.“

Cabana legt das Blatt auf den Schreibtisch, führt einen ganz kurzen Freudentanz auf und setzt sich dann wieder auf seinen Stuhl. Von welchem er sich für die Rede erhoben hatte. Ordnung musste sein, zufrieden blickte der vielleicht zukünftige TV Champion zu Darren der dann wieder das Wort ergriff ebenfalls mit einem Zettel in der Hand.

Dr. Dr. Darren Burridge:
„Aktuellen Tippspielumfragen zufolge, wir danken an dieser Stelle dem Shannon-Claire- Spruill-Institut , für diese Werte, hat sich ein gewisser Trend gebildet. Attraktive Menschen und/oder intelligente Menschen würden ihr Geld auf Colt Cabana setzen – während nur der Rest auf Rhett Titus setzen würde. Man möge jetzt denken, damit stünden mehr Menschen auf der Seite von Rhett doch dem ist nicht so. Die Tippspieltendenzen zeigen einen deutlichen Trend, das man Colt Cabana als Champion sehen möchte. Natürlich hat dies nichts mit dem Ausgang zu tun, dennoch ist es aber etwas das man als Wirtschaftsunternehmen nicht unterschätzen sollten. Laut unseren Prognosen würde BOOM-BOOM-TV-Champion Merchandising deutlich über den Miniatur Magicsticks anzusiedeln sein, ein Aufschwung von mindestens 33% wird prognostiziert.“

Und auch Colt scheint etwas dazu zu sagen haben, allerdings nicht ganz so ernst wie es vielleicht erhofft war und doch ergreift er das Wort.

Colt Cabana:
„Die attraktiven? Wie Maryse? Wirklich?“

Darren zieht die Augenbraue etwas nach oben und ist über das nachhaken seines Klienten nun wirklich nicht begeistert. Allerdings scheint er aber auch etwas über diese Werte erfreut zu sein, ob nun fiktiv oder nicht, heiße Frauen sind immer ein Vorteil.

Dr. Dr. Darren Burridge:
„Yup!“

Ein zufriedenes Nicken von Cabana folgt, damit kann man doch leben. Jedoch ist Colt mit den Umfrage werten nicht ganz so zufrieden, wie er es vielleicht sein könnte und muss doch noch einmal nachhaken und hebt das Mikrofon wieder.

Colt Cabana:
„Der Rest ist nicht auf meiner Seite, gut dafür habe ich etwas vorbereitet ja nicht so als wäre ich nicht vorbereitet. Also hit the music!“

Die Kamera fängt den Titan Thron ein wo scheinbar in diesem Moment etwas passiert und sich ein Bild fängt und wir sehen Jemanden, den man sonst nur bei Rhett Titus gesehen hat und auch sie hat scheinbar wieder nur diesen einen Satz auf Lager den sie zum Besten geben kann.

Emma Watson: „Bin ich jetzt dran?..“

Dr. Dr. Darren Burridge:
„Yup!“

Und schwupps drückt die Dame auf einen Knopf auf der Muiskanlage und ein nicht ganz unbekannter Beat kommt zum Vorschein, es handelt sich um die gleiche Musik die sonst Cabanas Intro beinhaltet. Colt selbst war im Moment aufgestanden, mit dem Mikrofon in der Hand und nun will er scheinbar die Unterschied ansprechen und seine Umfragewerte auch dort verbessern.

Colt Cabana:
„Uh...yeah.. I am Colt Cabana
they call me smooth as Havana
With a nice Bandana
and an HUUGE BA---


Doch da springt Darren auf und reißt Colt das Mikrofon aus der Hand und winkt ab. Colt ist merklich verwirrt und schaut Fragend zu seinem Rechtsbeistand der diesen wohl mehr oder minder gelungenen Rap Versuch unterbrach.

Dr. Dr. Darren Burridge:
„Mein Mandant hat versucht das niedrige Niveau von Rhett zu erreichen und dabei den gleichen Reim gewählt wie Rhett, hierbei möchte ich ihm jedoch den Rat geben sich nicht auf das niedrige Niveau zu begeben, denn dort würde Rhett ihn aus Erfahrung heraus besiegen und das ohne große Mühe. Dennoch möchten wir an dieser Stelle darauf verweisen das wir Miss Emma Watson respektvoll in unser Programm eingearbeitet haben und sie eine wichtige Rolle gespielt hat. Wir sind nicht Respektlos sondern geben Jedem die Arbeit, die er im Stande ist zu leisten. Wir sind für ein gemeinsames Amerika, für den Weltfrieden...“

Colt muss sich nun selbst das Lachen verkneifen und ergreift dann doch noch einmal das Wort, diesmal jedoch wirkt er nicht so aufgesetzt sondern relativ normal. So wie er wohl sonst auch unterwegs ist, abseits des Wrestling. Er räuspert sich nochmal und spricht dann klare Worte ins Mikrofon.

Colt Cabana:
„Rhett, egal was passieren wird. Egal wer von uns Beiden den Ring als Champion verlässt, ich bin stolz darauf das wir dieses Match zu einem besonderen gemacht haben. Ich kann das sagen und dabei ernst bleiben, Niemand hätte erwartet was wir im Vorfeld geleistet haben. Lass es uns nur noch im Ring krönen, egal wer am Ende der Champion ist, egal wie es ausgeht. Ich werde nach dem Match deine Hand ergreifen und mit dir feiern. Es war mir ein vergnügen.“

Ein Lächeln bildet sich auf den Lippen von Colt und die Fans verlassen ihre Sitze und stehen für den Moment auf, überschütten sowohl Colt als auch den nicht anwesenden Rhett Titus mit Overationen. Sie haben alles für dieses Match getan, leider kann es nur einen Sieger geben.

~ Ende

Off: War mir ein vergnügen, mein letzter Part für das Battle – wenn von dir noch was kommt, hoffe ich das du unabhängig bleibst. Ansonsten möge der Bessere Gewinnen, hat Spaß gemacht

Thema: Ein Snob Backstage
Zack Ryder

Antworten: 8
Hits: 892

02.12.2010 19:31 Forum: Backstage

Rhabana: „ Du musst das sagen um deine Neigungen zu vertuschen, ich kenn das Willy.“

Wieder ein Augenzwinkern, gut das Colt über genug Selbstironie verfügte um es auch in einigen Wochen nochmal zu sehen und sich da drüber zu amüsieren. Während William wohl noch etwas länger negativ über dieses Ereignis sprechen muss. Colt wusste jetzt jedenfalls wie man sich als Rhett Titus fühlen musste und würde somit seine Studie zum Abschluss bringen. Nun aber das Spiel hier och zu Ende spielen, bevor er sich der Idee widmete einen Bericht über Rhett Titus' Gesundheitszustand abzugeben.

Rhabana: „Also Willa-Schatz, wenn du dich dazu durchgerungen hast zu deiner Persönlichkeit zu stehen. Komm in meinem Locker...ich rede schon wieder zu viel, das wird alles nicht bezahlt. Oh Gottchen...“

Ein Zwinkern von Cabana, was in diesem Promo wohl zu seinem Markenzeichen wird, ist erneut zu sehen. Ehe er auf dem Absatz kehrt macht, mit der Rückansicht vor Regal steht und dann mit einem sehr einladenden Hüftschwung davon wackelt. Und nur noch einmal die Lippen spitzt um im Weggehen etwas zu William Regal zu sagen.

Rhabana: „Das könnte alles dir gehören...und mein Magicstick erst...uhlala...“

Und damit befreit sich auch Colt aus dieser Situation und verlässt die Szene, wohl auch zum Glück für William Regal der Teil einer ungewöhnlichen Begegnung wurde. Comedy vom feinsten, völlig improvisiert.

Thema: Hier könnte ein schlauer Titel über das Thema stehen!
Zack Ryder

Antworten: 10
Hits: 1144

02.12.2010 00:35 Forum: Sonstige

Colt Cabana:
„Kaputt gehen? Mein Shirt? Das wäre schlecht...okay bleiben wir dabei das du dir das Shirt vom Leib reißt wenn es brenzlich wird und ich den Rest erledige. Oder dich auch anstarre...eins von Beiden, wird’s sein. Garantiert. Vielleicht sollte ich mich vor dem Match an den Anblick gewöhnen damit du mich nicht versehentlich auch ablenkst, oder?“

Gut vermutlich würde sich Ashley nicht darauf einlassen aber die lustige Seite konnte Colt einfach nicht ablegen und so musste er den Versuch dann doch starten. Auf die Abfuhr hatte er sich schon innerlich eingestellt und damit würde das dann auch kein Problem mehr sein. Außerdem hatte er sein episches T-Shirt da würde dieser Tag nicht mehr ruiniert werden können. Wenn doch, dann hätte er doch noch das eine oder andere Lied das ihn ablenken würde.

Colt Cabana:
„Seit wann nimmst du etwas Ernst was ich sage? Keine Chance das du dich jetzt verabschiedest, ich hab die Paparazzi engagiert uns bei dem Café aufzulauern um mit der Schlagzeile 'Champions-Couple' zu werben. Also keine Widerrede.“

Kurzerhand wurde die Hand von Ashley gegriffen und zum Café gezogen. Natürlich hatte er Niemanden engagiert, dafür hatte er wohl auch einfach kein Geld und außerdem würde ihn wohl sowieso Niemand photographieren wollen, denn so wichtig war Colt noch nicht und vermutlich auch nicht der größte Favorit auf den Gewinn des Belts.

Colt Cabana:
„Ich gehe davon aus das du mich einlädst, weil ich dir so ehrenhaft geholfen habe. Außerdem hab ich kein Geld in meinen Trainingsklamotten, ich könnte die Kellnerin aber mit Musik bezirzen.“

Fügte er noch an bevor er Ashley einen Stuhl hervor zog, er bestand darauf draußen zu sitzen und so wartete er dann darauf das sie sein Gentleman-haftiges Benehmen annahm. Er hatte sich wirklich gebessert, zumindest in manchen Dingen und das hier gehörte definitiv dazu.

Thema: Hier könnte ein schlauer Titel über das Thema stehen!
Zack Ryder

Antworten: 10
Hits: 1144

01.12.2010 19:57 Forum: Sonstige

Colt Cabana:
„Wieso finden alle das es etwas besonderes ist das ich trainiere? Ich hab erst letztens im Fitnessstudio vorbei geschaut... es dürfte so 2007 gewesen sein. Ich war gut in Form, wollte mich verbessern und dann hatten sie geschlossen...oder wollten Geld von mir...wie auch immer.“

Es war wohl wirklich schon etwas her als Colt das letzte Mal richtig trainiert hat, aber er hat eben diese unglaubliche Veranlagung das er alles, das er einmal trainiert hat, sein Leben lang hält. Noch heute ist er ausgesprochen gut im Fahrradfahren und es ist Ewigkeiten her als er das trainiert hat. Es lag wohl in der Familie, die Gene machten ihn einfach völlig überlegen.

Colt Cabana:
„Doch, ich wollte es eigentlich anziehen und kurz bevor irgendetwas passiert mit dem Rhett mich in Gefahr bringen würde, würde ich einen Knopf drücken und tada er wäre abgelenkt, ich würde ihn aus-kontern und Champion werden. Ich hab das ganz genau geplant, es wäre nicht einmal verboten. Beneidenswert meine Intelligenz, nicht wahr?“

Zufrieden setze er ein Lächeln auf seine Lippen, von ihrem Plan mit dem Kleidchen bekam er nicht mehr all zu viel mit. Aber sein Plan war ja auch irgendwie relevanter für die Zukunft, als ein Herz auf dem Kleid. Wer brauchte schon ein Herz wenn er einen Lautsprecher hatte. Doch dann wurde es wieder absurd, sie wollte mit ihm einen Kaffee trinken gehen? Freiwillig? Ohne irgendwelche Bedenken das dass Café vielleicht Colt gehörte und er den Kellner angewiesen hatte KO Tropfen in den Kaffee zu kippen? Machten die Beiden da etwas fortschritte?

Colt Cabana:
„Du versaust mir mein Training weißt du das? Ganz schamlos ohne nach zu denken wird mein Trainingsplan über den Haufen geworfen. Wie rebellisch von dir...“

Er musste schmunzeln, es war nicht so als wäre er verrückt danach gewesen zu trainieren und so lies er sich dann von Ashley doch ohne Widerwillen die Straße entlang ziehen bis dann auch wirklich bald ein Ca´fe in Sicht weite war. Ob das ihren Ansprüchen genügen würde?

Thema: Hier könnte ein schlauer Titel über das Thema stehen!
Zack Ryder

Antworten: 10
Hits: 1144

01.12.2010 18:27 Forum: Sonstige

Vielleicht hatte Colt Cabana nicht die Beste Menschenkenntnis aber um hinter die verworrenen Gedanken von Ashley zu steigen brauchte man nun wirklich nicht viel Talent. Sie war misstrauisch bis aufs Blut und wenn man so denken wollte wie sie, dann musste man einfach nur die abwegigste Theorie erfinden und schon dachte man wie die Championesse. Und abwegig denken konnte Cabana sehr gut, das war quasi sein Spezialgebiet. Er wollte eine Doktorarbeit da drüber schreiben, bis er heraus gefunden hatte das man dafür studiert haben müsste. Da er dies nicht hatte, blieb seine Fähigkeit eben ein Geheimnis das wohl gehütet blieb. Zum Schutze der Menschheit natürlich. Das Ashley sein Shirt auffiel, war natürlich genau das was Cabana damit erreichen wollte. Es wäre wohl auch schwer gewesen es nicht zu bemerken, aber Auffallen war der erste Schritt zum Champion Dasein. Man musste sich abheben von der Masse.

Colt Cabana:
„Oh mein T-Shirt...das hast du bemerkt?“

Ob man ihm seine Überraschung abnahm war schwer zu bezweifeln, aber man sollte nicht mit seinen neusten Errungenschaften prahlen und schon gar nicht wenn man es mit Ashley Lane zu tun hatte. Auch dahinter würde sie irgendeinen Komplott vermuten der existierte um ihr das Leben schwer zu machen. Vielleicht wollte man sie mit dem T-Shirt ablenken, sie Taub machen...Erschlagen, Erwürgen und Verbrennen. Möglich war das alles und deswegen tat Colt lieber überraschend.

Colt Cabana:
„Ich hab nichts gemacht...ehrlich...nur trainiert...ich bin nicht schuld...“

Die Worte überschlugen sich fast schon als sie so aus Cabanas Mund herausgeschossen kamen, immerhin hatte er die bitterböse Vermutung das er einmal mehr zur Verantwortung gezogen wurde und am Ende der Schuldige war. Nein er musste dagegen wirken, egal wie eingeschüchtert er in ihrer Gegenwart wirkte. Letztlich richte sich Cabana zu erst wieder auf und hielt Ashley die Hand hin um aufzustehen. Natürlich nicht ohne dabei die passende Musik zu finden.

Colt's awesome T-Shirt
“Take my hand tonight
Let's not think about tomorrow
Take my hand tonight
We can find some place to go
Cause our hearts are locked forever
And our love will never die
Take my hand tonight one last time“


Als es sich dann um Herzen drehte, versuchte Cabana panisch das Shirt auszustellen aber irgendwie fand er den Knopf erst als die Strophe zu Ende war. Etwas verängigst kniff er die Augen zusammen, immer noch auf die Reaktion von Ashley wartend. Und immerhin war das nicht seine Schuld, Simple Plan sang dieses Lied und nicht Colt.

Thema: Ein Snob Backstage
Zack Ryder

Antworten: 8
Hits: 892

01.12.2010 01:03 Forum: Backstage

Rhabana: „Ignatius Peabody Nobel...“

Das Synonym dürfte sicher einigen Leuten bekannt vorkommen die ähnlich auf Sitcoms stehen wie es Colt Cabana tut, aber immerhin hatte er sich in Titus hinein versetzt und er würde doch irgendeiner daher gelaufenen Stute nicht seinen Namen sagen. Nein da musste eine gute Identität her und sein großes Idol hatte ihn auf diesen Namen gebracht.

Rhabana: „...Bauer...König...auf die Knie...rawr...“

Mit den Fingern macht Cabana eine Katzentatze nach und muss dann selbst breit grinsen. Es scheint ihm selbst nicht ganz leicht zu fallen in dieser Rolle zu bleiben, aber er scheint sichtlich Spaß an dieser improvisierten Comedy Einlage zu haben. Mister Regal würde das ganze wohl nicht so lustig empfinden wie es Cabana tat, bewegte sich aber auch auf sehr dünnen Eis.

Rhabana: „Rollenspiele kannst du haben, aber damit das klar ist du bist die Frau und ich dein König...“

Und nun nahm das ganze auch noch sehr skurrile Formen an, Cabana konnte ja auch nicht ahnen das sein gegenüber sich wirklich für einen König hielt und das nicht eine offensichtliche Einladung zu etwas mehr Comedy war. Für Cabana war das hier ein beidseitiger Spaß.

Rhabana: „...ich versohl dir deinen Hintern. Wehr dich nicht, sonst halten Job und Bay dich fest.“

Aus Copyright gründen wurde ihm dann jedoch untersagt die Begeleiter von Rhett Titus bei ihren Namen zu nennen, so ging es dann aber auch.

Thema: Hier könnte ein schlauer Titel über das Thema stehen!
Zack Ryder

Antworten: 10
Hits: 1144

01.12.2010 00:26 Forum: Sonstige

Es musste ein guter Tag werden, Colt Cabana stand mitten im Leben. Sein Title Match stand bevor und endlich kam sein neues T-Shirt. Aber nicht nur irgendein T-Shirt, sondern eines welches durch 'The Big Bang Theory' bekannt wurde. Ein Lautsprecher auf der Brust, eine kleine Fernbedienung eingearbeitet in das Shirt und so hatte er für jeden Moment in seinem Leben immer die passende Musik und konnte sein Theme immer dann spielen wenn er in einen Raum kam. Das machte er einige Male im Hotel, Anfnags war es lustig, mittlerweile hatten die ersten Gäste sich bereits beschwert. Nichtsdestotrotz würde das Shirt noch für Aufsehen sorgen. Mit dem T-Shirt, einer kurzen Hose, Turnschuhe, Tennissocken, Schweißbänder und ein Stirnband waren das Outfit.

Colt Cabana:
„Du musst in Form kommen...hat er gesagt...mehr Kondition...pah...dem zeig ich es...“

Angesprochen fühlen dürfte sich wohl Ace Steel, der ehemalige Trainer von Colt Cabana der sich vor wichtigen Matches immer noch um seinen ehemaligen Schützling kümmert und so auch vor diesem wichtigen Match. Das Hotel wurde verlassen, der Knopf auf der Fernbedienung wurde gedrückt und das 'Rocky Intro Theme' startet, Colt würde wie Rocky werden. Rhett einfach ausknocken, yay auf geht’s. Mit langsamen Schritten stieg Cabana in sein Joggingprogramm ein, doch Joggen allein wäre für Cabana nicht das richtige. Hindernis-Extrem-Joggen stand auf dem Programm was hieß das er durch die Stadt rannte, versuchte Leuten auszuweichen und mittlerweile klappte es ganz gut. Das es Jemanden anderen nicht ganz so gut geling merkte er als er eine Frau sah die scheinbar erwischt wurde. Noch erkannte er sie nicht und deswegen wollte er sich von seiner Hilfsbereiten Seite zeigen und ging in die Hocke um sie bei den Aufräumarbeiten zu helfen. Das es sich dabei um Ashley handelte merkte er erst, als er ihr etwas von dem aufgehobenen Zeugs überreicht.

Colt Cabana:
„Du wirst denken ich würde dich verfolgen...nein...und ich habe auch Niemanden engagiert um dich umzurämpeln um den Helden zu spielen...“

Mittlerweile wusste Colt nämlich wie der Kopf der Lane funktionierte und um ihren Vorwürfen entgegen zu wirken klärte er direkt die Sachen auf, die er vermutete in ihren Kopf gefunden zu haben. Das Rocky Theme lief dabei immer noch aus dem kleinen Lautsprecher. Irgendwie hatte er das Gefühl außer Ashley würde er Niemanden hier zu Gesicht bekommen.

Thema: nightmare on lane street
Zack Ryder

Antworten: 3
Hits: 536

30.11.2010 20:15 Forum: Sonstige

Cabana Cam: Eintrag 4
05:04 Uhr


Man hätte denken können das die Qualen von Colt Cabana langsam ein Ende finden sollten, das drei Einträge durch die Cabana Cam mehr als genug waren. Man hätte meinen können das die Nacht voller psychischer und körperlicher Grausamkeit und noch immer findet sie kein Ende. Es ist noch immer finster in der Kabine der Championesse und doch sollten bald die ersten Sonnenstrahlen scheinen und die bösen Geister der Nacht vertreiben. Jedoch ist sich Colt sichtlich unsicher ob es die Sonne allein richten könnte, wohl möglich war er wirklich in Thorns Kopf und ob er jemals Sonnenlicht sah galt noch zu beweisen. Immerhin war er ein Vampir und ein böser Vampir gleich noch dazu, kein Twilight Vampir der in der Sonne glitzerte und eine heiße Vampirella abbekam...wobei vielleicht war er doch genau so ein Vampir? Team Kevin...das würde Sinn ergeben. Es wurde also alles nur noch schlimmer, ein Schlucken war zu hören. Gut das in diesem Moment Niemand die Gedanken von Cabana verfolgen konnte, ansonsten würde wohl ein UPW Film vor der Tür stehen der Twilight in Grund und Boden stampfen würde, und ganz ehrlich Niemand wollte noch einen Vampir Film sehen.

Colt Cabana:
„Okay ich hab den Horrorfilm Marathon überstanden und bevor ich in Twilight lande und Team Kevin gegen Team Sean um die bezaubernde Shelly kämpfen..mache ich eine Sache klar, Filme sind nicht cool. Lest lieber Bücher Kinder, aber nur Bilderbücher, nichts gemeines. Wir müssen die Welt zu einem besseren Ort machen, boykottiert das Fernsehen – außer UPW Shows – stellt euch gegen die moderne Welt. Ich bin für ein Verbot der Horrorfilme für alle die unter 50 Jahren sind und somit leicht beeinflussbar sind...so wie ich...“

Er hatte wohl wirklich zuviele Filme gesehen, verdammte Videoabende mit den Saints, seine Vorschläge wurden immer abgelehnt. Und stattdessen setzen sich die anderen durch und er endete schweiß gebadet vor Filmen wie SAW, The Ring und all die anderen Filme an die er gar nicht denken will da er sich sonst noch mehr Szenarien ausdenkt die sich dann in seinem Kopf abspielen. Er war fantasievoll und das wurde ihm zum Verhängnis. Aber er lebte noch, das war wichtig, der überaus witzige und gut aussehende Protagonist dieses Abenteuers lebte immer noch. Es hieß das der lustige immer zu erst stirbt, solange er also am Leben blieb würde Niemandem sonst etwas passieren. Er musste nur durchhalten, viel mehr Höllenqualen gab es nicht zu überstehen. Viel mehr Prüfungen durfte es nicht geben, außerdem hatte er gar keine Zeit den einen Ring zu irgendeinem Vulkan zu tragen oder Spinnenweben aus seinen Händen zu schießen. Warum wurden eigentlich die coolen Filme nicht wahr? Er hätte auch genauso gut erst Batman sein können, danach Superman und letztlich Iron Man. Aber nein, den guten Kerlen passiert immer etwas schlechtes. So musste er sich mit den Horrorfilmen die real wurden herum schlagen während Rhett Titus vermutlich davon träumte was er mit Catwoman anstellen würde. Das war ungerecht und würde er sein Match verlieren, dann nur weil es kein Match unter gleichen Voraussetzungen war. Colt konnte sich immerhin nicht vorbereiten, ihm fehlte der erholsame Schlaf. Daran würde es liegen. Und nur daran.

Colt Cabana:
„Ich werde nie wieder einen Fuß in diese Kabine setzen, ich werde nie, nie, nie wieder auch nur in diesem Korridor entlang gehen und ich werde Horrorfilme meiden. Wenn ich das hier überlebe, werde ich mein Leben genießen, dann werde ich ein besserer Mensch sein. Keine Witze mehr machen, keine Späße mehr auf kosten von anderen...ich werde Ernst, wie Punk. Straight Edge. Ich mal mir auch ein X auf meine Hände wenn es hilft...ich will das hier nur überleben. Bitte lieber Horrorfilm-Gott lass es ein Happy End geben...oder nehm nur Ashley und lass mich leben. Sie würde eh behaupten sie ist wertvoller und toller als ich. Ich möchte sie nicht in die Pfanne hauen...ich wollte es nur mal anmerken. Ein Denkanstoß an dich, lieber Tod.“

Das nannte man wohl die sogenannte Phase des 'Verhandelns' einige dieser Phasen erreichte ein Mensch wenn er, dachte, dem Tod gegenüber zu stehen. Und so schien sich Cabana zu fühlen, hatte er etwa schon mit seinem Leben abgeschlossen? War er wirklich der Meinung der Tod sollte lieber Ashley Lane nehmen? Jap. Immerhin war es ihre Kabine und würde der Tod wirklich hinter Colt her seien, dann würde er doch nicht in der Kabine einer Frau nachsehen. Das war doch paradox, jeder wusste das Colts Freundinnen entweder zum aufblasen waren oder ein Produkt Colts Fantasie. Also er musste doch hinter Lane her sein.

Plötzlich wird das Bild unscharf, alles wirkt verworren. Gab die Kamera den Geist auf? Unwahrscheinlich. Ein neues Horrorerlebnis für Colt Cabana? Er hoffte nicht, immerhin bekam er es gar nicht mit. Das Bild verschwamm, es wurde für einen Moment schwarz, es dauerte einige Zeit. Was würden wir sehen? Hat das alles ein Ende? Es war schwer abzusehen, würde Colt es überleben? Wenn ja, was würde passiert sein?

- - - - -


UPW Kamera
Tag zuvor


Eine schwammige Kamerafahrt beginnt und findet ihr Ende vor dem Auge von Colt Cabana, langsam zoomt das Bild heraus. Wir sehen Cabana mit den Schlüsseln zur Kabine von Ashley die er mit seinen Zähnen hält. Die Kamera für das Partyvideo in der einen Hand, der Kuchen in der anderen und einige bunte Ketten um den Hals gelegt, der Partyhut auf dem Kopf. Völlig paralysiert steht Colt vor der Kabine, lässt den Schlüssel aus dem Mund auf den Boden fallen.

Colt Cabana:
„Das...wow... ich hatte eine Vision. Die Vision wie der Tod mich kriegen will, ich muss einfach nur hier weggehen und ich verändere den Weg des Todes. Er wird mich zwar versuchen zu kriegen aber ich bin vorbereitet. Ich habe jeden Teil von Final Destination gesehen, habe die Filme studiert, als ich mir nicht gerade die Augen zu gehaltet habe. Ich muss einfach nur gehen...“

Er nickt noch einmal bekräftigend, stellt die Kamera kurz auf den Boden um den Schlüssel auf zu heben und steckt diese dann in das Türschloss von Ashley's Locker.

Colt Cabana:
„Ich sollte ihr zumindest zeigen das der Schlüssel nicht gänzlich verschwunden ist, sie wird sich zwar Sorgen machen wer die Schlüssel in das Schloss gesteckt hat aber ich bin dann diesen Alptraum los. Ich kann befreit in mein Match gehen, meine Karriere erleben und muss keine Schmerzen über mich ergehen lassen. Ich hab es geschafft...“

Er hebt die Kamera wieder auf, will sich schon von der Tür wegdrehen und entscheidet sich dann aber scheinbar doch um, der Kuchen wird abgestellt und die Kamera eingeschaltet.

Cabana Cam: Eintrag 0
18:24 Uhr


Colt Cabana:
„Zukunfts-Ich, ich weiß das du dich sehr über ein Valet gefreut hast. Auch wenn es nur Ashley ist, die zugegeben nicht immer ganz einfach ist. Ich hoffe du verzeihst mir das ich wieder in die Kabine gehe, aber ich muss es tun. So wie ich dich kenne, Zukunfts-Ich, hast du schon überall geprahlt das du eine Managerin hast für das Match. Wir müssen diese Schmerzen ertragen, sonst glaubt man uns wieder nicht das sich eine Frau dazu bereit erklärt hat uns zum Ring zu begleiten. Aber jetzt sind wir vorbereitet, ich weiß was uns erwartet.“

Die Kamera ist direkt auf Colts Gesicht ausgerichtet, die Überzeug in seiner Stimme wirkt nicht sehr überzeugend, außerdem sieht Colt auch in diesem Moment aus wie ein Kind das zum Arzt geschickt wird und weiß das es keinen Lolly bekommen wird. Es ist schon eine merkwürdige Situation für Colt, er weiß was da kommen mag und noch ist er sich nicht sicher was schlimmer ist. Der Horrormarathon oder Ashley Lane?

Colt Cabana:
„Es gibt keinen Weg mehr zurück, Vergangenheits Colt Cabana. Ende.“

Der Schlüssel wird im Schloss umgedreht, die Tür geöffnet und Cabana betritt mit all seinem Zeugs die Kabine. Lasst die Tür hinter sich ins Schloss fallen. Alles geht wieder von vorne los. Lasst das Spiel beginnen.

The End...maybe...

Thema: nightmare on lane street
Zack Ryder

Antworten: 3
Hits: 536

30.11.2010 02:35 Forum: Sonstige

Cabana Cam: Eintrag 3
03:33 Uhr


Lange lag er am Boden, lange musste er die Schmerzen ertragen. Es war eine Nacht, die schlimmer nur kaum werden konnte. Es war ein schwarzes Kapitel seines Lebens, würde er irgendwann seine Memoiren schreiben dann würde dies eines der Kapitel sein bei dem ihm die Tränen in die Augen schießen würden. Es würde wohl den Titel tragen „Wie ich auszog um die Lane zu beglücken und meine Seele an den Teufel verloren hatte“ so oder so ähnlich und das nicht nur wegen der mindestens fünfmal gebrochenen Schulter mit der er auf dem Boden zusammen gekauert lag. Nein sondern auch wegen all dem was passierte, was ihn an seine Nervlichen-Grenzen trieb. Diese Nacht war lang, es war ein Marathon an teuflischen Eskapaden. Und nun auch noch diese Geräusche, ein komischer Ton der nicht einzuordnen war. Cabana liegt mit aufgerissenen Augen auf dem Boden, die Hände um seinen Oberkörper verschränkt. In der Nacht passieren die schlimmsten Sachen, immer dann wenn man selbst nicht mehr mitbekommt was um einen herum passiert. Doch Colt, bekommt es mit, er bekommt alles mit. Vorallem bekommt er den Schmerz an seiner Schulter mit. Schmerzmittel wären eine feine Sache, allerdings würde ihn das einiges an ansehen bei Punk kosten und außerdem würde er keine Pillen nehmen die in Ashleys Locker waren. Wer weiß, vielleicht würde er am Ende keine Babys mehr bekommen können?

Colt Cabana:
„SAW...okay das war kein Problem für mich. Man braucht nur einen eisernen Willen und eine Intelligenz wie ich sie habe. Außerdem habe ich einen IQ von 308548706 das ergab ein Test im Backstage Bereich. Daher war dieses SAW Fallending kein Problem für mich. Nein Colt Cabana stand da drüber, ohne mit der Wimper zu zucken und ohne eine falsche Entscheidung zu treffen.“

Wieder dieses Geräusch, es geht durch das Knochenmark. So gruselig und unheimlich, beängstigend und verstörend ist es mit jedem Mal. Cabana kneift für eine Sekunde die Augen zu, scheint einen Moment abzuwarten bis dieses scheußliche Erlebnis vorbei ist. Als es vorbei ist wird erst das linke dann das rechte Auge geöffnet, danach gezwinkert. Ja er lebte noch, gut das hier konnte weiter gehen. Es musste für die Zukunft aufbewahrt werden.

Colt Cabana:
„Danach wurde es schon schwieriger, ich musste das schlimmste Video der Welt sehen. The Ring, aber irgendwie auch Jay and Silent Bob, es war eine Belastung für mein Nervenkostüm, es war eine Beleidigung für meine Intelligenz und irgendwie auch gruselig. Ich musste mit mir ringen, ich konnte mich souverän aus der Schockstarre befreien und einzig die Metalltür hier hat mich daran gehindert diese Horrorkabine zu verlassen.“

Leute, die die Shows der UPW öfters verfolgen, wissen das es sich hierbei sicher um keine Türen aus reinem Metall handelt sondern es oft sehr zerbrechliche Holztüren sind die für einen athletischen Superstar kein Problem sein sollten. Das Cabana beim Shoulderblock Training wohl öfters gefehlt hat, dürfte jetzt auch dem letzten Zuschauer der UPW klar sein. Aber was er nicht in den Muskeln hatte, das machte sein Humor wieder weg.

Colt Cabana:
„Aber jetzt...jetzt geht es zuweit. Paranormal Activity, was soll das? Hier ist es dunkel, unheimlich und ziemlich leer. Ich glaube ich bin in Kevin Thorns Kopf gefangen und nicht in der Kabine von Ashley Lane. Es muss ein Wurmloch gegeben haben, als ich durch die Tür getreten bin haben sich die Realitäten verschoben und schwups Kevin Thorn hat einen neuen Mitbewohner. Das würde erklären warum es hier so unheimlich ist. Aber was macht dieses Geräusch hier seinen Kopf...“

Wieder wird er unterbrochen, wieder dieses grausame Geräusch. Dieses Mal lauter, aber nicht näher kommend. Die Augen hält Cabana tapfer offen, schlottert dafür aber mit den Zähnen. Noch immer kann er das Geräusch nicht einschätzen, wirkt verängstigt durch die Unwissenheit und Brutalität die diese Töne von sich geben. Es muss von einem Höllenhund stammen, etwas anderes kann doch solche Geräusche nicht von sich geben, oder etwa doch?

Colt Cabana:
„Das einzig positive an diesem Moment ist doch, das es nicht schlimmer werden kann. Was sollte das hier noch steigern? House of Wax vielleicht? Dark Water? Alone in the dark? AHHHH ich bin alleine im Dunkeln. Ich sollte nicht mehr drüber nachdenken, es macht alles nur noch schlimmer, alles nur noch härter für mich. Mit jedem Gedanken den ich fasse, mit jedem Bild vor meinem inneren Auge wird dieses Spiel hier nur noch schlimmer. Es gibt keinen Ausweg, ich muss mich meinem Schicksal ergeben und versuchen etwas zu schlafen. Ich möchte ausgeschlafen sterben oder im Schlaf ermordet werden. Aber bei diesen Geräuschen zu schlafen ist, als würde man Rhett Titus versuchen deutlich zu machen das Jay und Bob ihm die Show stehlen.“

Er zuckt mit den Schultern und schließt dann die Augen, ohne Cabana im Fokus sieht man deutlich wer diese Geräusche von sich gibt. Manchmal ist doch alles ganz einfach und woher sollten diese bestialischen Geräusche kommen? Natürlich von Ashley Lane. Die Trägerin des Starlet Belts schnarcht in erschreckender Art und Weise vor sich hin und raubt Colt dabei den letzten Nerv.

to be continued?

Zeige Themen 1 bis 20 von 58 Treffern Seiten (3): [1] 2 3 nächste »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
Style © by Indy | Convert by The real Nazgul