Registrierung MitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenZur Startseite

Unlimited Pure Wrestling » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 100 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Insanity! Live (08.03.2011)
Britani Knight

Antworten: 9
Hits: 3411

27.02.2011 20:10 Forum: Verfügbarkeit

Britani & Shelley bookbar

Thema: Bloodshed #8 (03.03.2011)
Britani Knight

Antworten: 12
Hits: 3948

24.02.2011 00:51 Forum: Verfügbarkeit

Gimmick: Justin Gabriel.
bookbar: Ja.
Hardcorebereich: Nein.
Tag-Team Bereich: Nein.
Tag Partner: -

Thema: Bloodshed #7 (24.02.2011)
Britani Knight

Antworten: 15
Hits: 4572

16.02.2011 16:49 Forum: Verfügbarkeit

Gimmick: Justin Gabriel
bookbar: Ja
Hardcorebereich: Ja
Tag-Team Bereich: Nein
Tag Partner: -

Thema: Insanity! Live (22.02.11)
Britani Knight

Antworten: 11
Hits: 3845

15.02.2011 22:34 Forum: Verfügbarkeit

nicht bookbar. Aber für Segmente zu haben

Thema: .sounds like an EPIC FAIL!
Britani Knight

Antworten: 0
Hits: 558

.sounds like an EPIC FAIL! 13.02.2011 21:37 Forum: Sonstige

Die Szene zeigt ein wunderbares Bild. Ein dunkler Raum mit edlen Holzvertäfelungen und scheinbar teurem Bodenbelag. Sieht aus wie Parkett und wahrscheinlich ist es genau das. Überall in diesem Raum stehen große Runde Tische und es gibt weiter hinten sogar eine Bühne, auf der ein kleines Orchester dezente Musik spielt. Der Dirigent schwingt gekonnt den Taktstock und sorgt für eine wohlige Atmosphäre. Mehrere Herrschaften in feinen Anzügen, sowie Kleidern sitzen an den Tischen und nippen an ihren teuren Getränken bzw. verzehren ihre sündhaften Mahlzeiten. Ober im schwarzen Frack und dem obligatorischen weißen Handtuch stolzieren die Teller hin und her. Alles in allem eine höhere Gesellschaft... Jedoch hat all dies ein Ende, als ein Mann den Raum betritt. relativ groß... Lange Haare, die locker nach hinten gestrichen wurden... ein blaues T-shirt mit dem Cookie Monster als Hauptmotiv... eine weite, teilweise eingerissene Jeans und ausgelatschte Turnschuhe... Kurz... Trent Baretta!!! Der Ober am Empfangsschalter traut seinen Augen wohl nicht, als der Dudebuster mit den Händen in der Tasche auf ihn zuläuft.

Ober: "Kann ich ihnen irgendwie helfen?"

Trent Baretta: "Oh ja! Bitte... Ich hatte einen Tisch für zwei Personen bestellt... Auf den Namen Baretta..."

Der Mann blättert etwas in einem Büchlein.

Ober: "Achja... Sie wollten wissen, ob wir lebende Hummer in einem Aquarium haben."

Trent Baretta: "Bingo!!"

Ober: "Zwei Personen, ja?"

Trent Baretta: "Oh ja! Meine Freundin kommt gleich... Sie hat was im Wagen vergessen... sie kennen das ja sicher."

Mit rollenden Augen geht der Ober schließlich vorran.

Ober: "Folgen sie mir!"

So stapft der Dudebuster hinter dem Ober her und begrüßt mit einem Nicken oder einem Zwinkern die sitzenden Gäste. Und dann kommt der Moment, auf den er den ganzen Abend über gewartet hat...

Trent Baretta: "Woah!! Da ist es ja!! Meine Güte sind die aber groß! Stimmt es eigentlich dass die im kochenden Wasser noch 5 Minuten überleben können und vor Höllenqualen schreien??"

In dem Moment spuckt eine Dame ihren bissen aus und wir sehen anhand des Tellers, dass es sich um Hummer handelt. Baretta steht derweil vor einem großen Aquarium und klopft mit dem Finger gegen die Dicke Scheibe, in der Hoffnung die Aufmerksamkeit der Tiere zu erlangen... Wenige Sekunden später betritt dann auch "seine Freundin" das Restaurant. Kurz schaut sich Britani um und erblickt ihren Freund recht schnell. Ohne zu zögern bewegt sie sich auf ihn zu. Auch sie ist nicht gerade passend angezogen, wenn man bedenkt, dass sich die beiden in einem vier Sterne Restaurant befinden. Wie gewohnt ein Bandshirt. Dieses Mal sehen wir einen elektrischen Stuhl, in den ein Blitz einschlägt, was bekanntlich das Cover des Albums "Ride the Lightning" ist. Dazu trägt sie eine schwarze Jeans und gleichfarbige Chucks. Abgerundet wird das Outfit von einem Gürtel, dessen Nieten im Licht des Restaurants glänzen. Schnellen Schrittes bewegt sie sich auf Trent zu, gar nicht realisierend, dass ihr sämtliche Blicke folgen und selbst wenn sie es merken würde, wäre es ihr wahrscheinlich egal. Bei dem Dudebuster angekommen schaut sie dann fragend auf das Aquarium. Kaum hat sie gesehen was sich darin befindet erhebt sie ihre Stimme.

Britani: »Hast du auch schon gehört, dass die in dem Kochwasser noch fünf Minuten überleben und Höllenqualen leiden?«

Nun legt die Dame, welcher eben ihr Essen wieder ausgespuckt hat das Besteck bei Seite und scheint nicht mehr weiter essen zu wollen. Nun bemerkt auch Britani das kleine Orchester, welches angenehme Musik zum besten gibt. Mit einer Handbewegung signalisiert sie Trent, dass er noch etwas warten soll und bewegt sich dann auf den Dirigenten zu.

Britani: »Entschuldigen sie ... hallo?«

Nicht wissend, ob der Mann sie nun hören kann, oder nicht. Also packt sie ihn kurzerhand am Anzugoberteil und beginnt daran herumzuziehen, bis dieser sich dann ENDLICH zu ihr umdreht, was wohlgemerkt nach dem Ende des Liedes ist.

Dirigent: "Sie wünschen?"

Britani: »Sie können nicht zufällig auch Songs von Metallica spielen, oder?«

Dirigent: "Einen solch aggressiven Klang dulden wir in unserem Restaurant nicht, junge Dame, wenn sie mich nun meiner Arbeit nachgehen lassen würden, besten Dank."

Wie angewurzelt steht die 19-jährige nun da. Der Mund ist geöffnet und die Gesichtsfarbe ändert sich in ein rot. Zeitgleich werden die Hände zu Fäusten geballt. Ob Trent es einfach so zulassen wird, dass Britani hier ein Massaker veranstaltet? Natürlich nicht... Baretta ist schon zur Stelle und greift nach ihren Händen. Diese Situation muss entschärft werden.

Trent Baretta: "Hey hey... Du darfst dich aber nicht so aufregen. Er kennt sicher garkeine Songs von Metallica und jetzt traut er sich nicht das zu zugeben.diese leute haben ja so ein großes Ego. unglaublich. Wir sollten zu unserem Platz gehen."

Der Ober steht schon bereit und deutet dezent auf freien Tisch. Und hier zeigt sich eben doch, dass -The Man- eben manchmal doch -The Gentleman- heißen könnte. So ist er es der seiner Freundin den Stuhl anbietet, auf eben diesen sie dann auch Platz nimmt. Er selber lässt sich auf der anderen Seite nieder und schaut verwirrt auf die schiere Masse an Besteck.

Trent Baretta: "Wofür ist diese Gabel?"

Ober: "Die ist für den Salat."

Trent Baretta: "Und diese?"

Ober: "Die ist für das Dessert."

Trent Baretta: "Und die große hier?"

Ober: "Für Fisch."

Trent Baretta: "Die muss ich nehmen für?"

Ober: "Ähm... das ist wieder die für den Salat, sir."

Trent Baretta: "Faszinierend..."

Der Ober verteilt derweil die Speisekarte an das junge Pärchen, während der Sommelier ( Weinkellner ) bereits herantritt um eine Flasche Wein zu präsentieren.

Sommelier: "Darf ich ihnen dieses Französische Tröpfchen empfehlen. Ein angenehmer Rotweil. Lieblich und blumig im Geschmack und äußerst erdig im Abgang. Er kommt aus dem renomiertesten Weinanbaugebiet Frankreichs genau genommen aus..."

Trent Baretta: "Wir nehmen zweimal Mountain Dew!! Danke für ihre Mühe..."

Die Unterbrechung war nicht nett, aber für Baretta schien das keine besondere Rolle zu spielen. So schlägt er die Speisekarte auf, als sich der unsichere Weinkellner zu Wort meldet.

Sommelier: "Mountain... was? Ich denke nicht, dass wir sowas haben..."

Trent Baretta schlägt die Karte wieder zornig zu und eine kleine Wutader zeigt sich.

Trent Baretta: "Nein, nein, nein! Das wollen sie mir jetzt nicht sagen, oder???"

Nun ist es wohl Britani, die ein Massaker verhindern muss. Sie greift nach seiner Hand und beginnt eine Melodie zu summen ... die Tetris Melodie wohl gemerkt. JA TETRIS! Das Spiel bei dem man versucht mit den verschiedensten Steinen eine Reihe zu bilden und so Punkte kassiert. Und tatsächlich scheint sich Trent wieder zu beruhigen. Der Sommelier starrt nur ungläubig zu der jungen Britin, welche mit den Schultern zuckt.

Britani: »Summen sie mit, dann wirkt es schneller.«

Sommelier: "Tut mir Leid Miss, aber ...

Britani: »Mitsummen!«

Zischt sie schon beinahe und wirft ihm einen boshaften Blick zu. Tatsächlich steigt der Kellner mit ein und nach wenigen Sekunden hat Trent dann seine gute Laune wieder. Zufrieden mit ihrem Werk beginnt die 19-jährige nun Whiplash auf der Tischkante zu drummen, was wieder sämtliche Aufmerksamkeit auf sich zieht. Nur wenige Momente später deutet sie mit beiden Zeigefingern auf den Dudebuster.

Britani: »Drummsolo!!«

Gekonnt improvisiert er ein eigenes Drumsolo und siehe da. Es klingt sogar ganz gut. Natürlich ist er nicht unbedingt leide dabei und die anderen Gäste dürften sich so langsam aber Sicher gestört fühlen. Für -The man- nur die ausreichende Gerechtigkeit. Wie können sie es wagen kein Mountain Dew zu haben... ach... es nicht zu kennen ist eine Frechheit! Fast würde er sich wieder aufregen, doch dann beendet er das Solo und zeigt dann mit seinen Fingern auf den Weinkellner.

Trent Baretta: "Gut, dann zweimal Pepsi!! Oder irgendwelche Cola... das geht doch, oder?"

Nickend verabschiedet sich der Weinkellner und das erste mal in diesem Restaurant sind die beiden unter sich. So schlägt er wieder die Karte auf und versucht ein geeignetes Gericht zu finden. Er dreht die Karte um 90 grad und dann nochmal. So befindet sich die Speisekarte auf dem Kopf. So legt er sie dann auch wieder weg und scheint recht hilflos...

Trent Baretta: "Da steht ja alles nur auf Französisch... Das gefällt mir irgendwie nicht... Die Sprache ist so hinterhältig..."

Und mit diesen Worten dürften nun auch noch die letzten Sympathien für die beiden abgetötet worden sein. Nun greift auch Britani nach der Speisekarte und schaut genau so fragend drein wie Trent zuvor. Tja, käme man aus Frankreich oder Kanada ... oder zu mindestens mal im Unterricht aufgepasst hätte. So klappt auch sie die Karte wieder zu und legt sie neben die des Dudebusters.

Britani: »Wirklich schlimm hier. Kein Metallica, kein Dew, was kommt als nächstes? Keine Cola mehr? Tz, Kentucky Fried Chicken hätte das alles gehabt.«

Und wieder wird Essen gespuckt. Der Name eines Fast Food-Restaurants ist in einem vier Sterne Restaurant wohl nicht gerne gehört. Nun bewegt sich auch der Ober auch schon wieder zu den beiden definitiv nicht ins Muster passenden Gästen und zwingt sich zu lächeln.

Ober: "Haben der Herr und die Dame inzwischen gewählt?"

Fragend blickt die junge Britin nun zu ihrem Freund und dieser nickt lediglich, was dem Ober wohl etwas zu verunsichern scheint. Lächelnd wendet sich Britani nun wieder an diesen und erhebt die Stimme.

Britani: »Zwei Cheesburger dann bitte.«

Anhand dieses Wunsches erlebt der Ober gerade einen Schweißausbruch. Er wischt sich mit dem Handtuch über die Stirn und atmet einemal tief durch. Hätte er jetzt einen Schnaps, so würde er ihn zur Beruhigung herabstürzen. Ein anderer Kellner gibt ihm eine Gnadenfrist, als er mit zwei Gläsern Cola daher kommt. Eine Zitronenhälfte hängt geschmackvoll am Glasrand und der erste Geschmackstest beweißt... Pepsi! Unglaublich, aber irgendwas scheint den Dudebuster nicht zu passen. Es ist der Blick des Obers. Dieser nimmt nun seinen ganzen Mut zusammen.

Ober: "Pardon, miss... Solche Dinge wie einen Cheeseburger führen wir nicht... Wir sind ein französisches Gourmetrestaurant. Wir haben Lammerücken oder Wildgulasch, aber doch keinen Cheese..."

Jetzt steht der Dudebuster auf und lässt seinen zornigsten Blick auf den armen Mann in schwarz los.

Trent Baretta: "Hören sie zu... Wenn meine Freundin einen Cheeseburger will, dann bekommt sie einen Cheeseburger... haben sie Hackfleisch, Käse, Ketchup, Senf und irgendeine Art von Brötchen? Machen sie daraus einen Burger. Wenn man schon als normaler Bürger ihre Karte nicht lesen kann, dann ist es ja wohl ihr Problem, wenn die Leute Sachen bestellen, die sie nicht haben."

Ober: "N-natürlich Sir."

So schnell es dem Ober nur möglich ist, läuft er in die Küche und man hört ihn noch laut fluchen, während Trent sich wieder hinsetzt. Und sieh mal einer an, von manchen Damen bekommt Gentleman Baretta sogar Applaus, wofür sie dann verwirrte Blicke ihrer Männer ernten. An einigen der vielen Tische entsteht sogar eine Diskussion, was die junge Britin zum grinsen bringt. Sie nippt kurz an der Pepsi und schaut dann kurz durch die Runde.

Britani: »Ich glaube die mögen uns hier nicht.«

Wahrscheinlich würden die meisten Leute hier jetzt die flache Hand auf die Stirn knallen, doch das gehört sich für eine so abgehobene Klasse natürlich nicht. Kaum verwunderlich, dass man die beiden hier nicht so gerne sieht, wenn man keinen Sinn für Anubis' und meinen Humor hat. Nun kommt der Ober zurück. Wieder steht ihm der Angstschweiß auf der Stirn und er beginnt herum zu stottern, was wohl weder dem Dudebuster noch dem Norfolk Doll positiv auffällt.

Britani: »Was denn?«

Schon wird der Ober aus seiner "Stottertrance" gerissen und tupft sich mit dem weißen Handtuch den Schweiß von der Stirn.

Ober: "Der Koch w-weigert sich Frikadellen zuzubereiten."

Trent Baretta: "Er tut... WAS??"

Wieder steht er auf und der Ober zuckt schon zusammen, doch diesmal hat er offensichtlich kein Interesse daran sich übermäßig aufzuregen. Recht schnell nimmt er wieder Platz und vergräbt das Gesicht in seinen Händen. So hatte er sich den Abend nicht vorgestellt und gerade eben machte der Koch diese Misere perfekt. Nervös aufgrund dieser plötzlichen, verzweifelten Stille weiß der Ober gerade nicht so recht, wie er reagieren soll. Er blickt fragend zu Britani und versucht so herauszufinden, was er nun tun soll. Sie weiß es wohl auch nicht so wirklich und der Blick wandert wieder zu -The Man-. Baretta jedoch wendet sich an seine Freundin.

Trent Baretta: "Engelchen... es hat keinen Sinn. Es wird immer diese Läden geben in denen unschuldige Bürger diskriminiert werden... Das macht mich wütend... Sollten wir nicht viel lieber zu KFC gehen? Da werden wir noch als MENSCHEN behandelt!"

Britani: »Bin ich auch für. Die Leute hier wissen anscheinend nicht, wie man sich gegenüber Gästen verhält.«

Nun hängt die Kinnlade des Obers beinahe bis zu den Knien. Die beiden erheben sich und greifen zu dem jeweiligen Glas. Die beiden Getränke werden auf Ex weggekippt, bevor Trent und Britani sich dann in Richtung Ausgang begeben. Sämtliche Gäste und Mitarbeiter schauen ihnen nur ungläubig hinterher ...

#closed


*als Info: Den Post haben Anubis und ich zsm geschrieben, also bitte für beide bewerten, danke großes Grinsen*

Thema: Insanity! Live (15.02.2011)
Britani Knight

Antworten: 20
Hits: 6250

09.02.2011 23:36 Forum: Card

Zitat:
Original von Winter
Sehr nette Card, irgendwelche Wünsche wegen Begrenzungen und so?
Mir wirds die Woche eher schwer fallen zu posten. 1 BP und unabhängig?

passt so ^.^

Thema: Insanity! Live (15.02.11)
Britani Knight

Antworten: 19
Hits: 5523

08.02.2011 00:43 Forum: Verfügbarkeit

Zitat:
Original von Britani Knight
Justin Gabriel bookbar.
Britani Knight bookbar.
Alex Shelley nicht bookbar.

statt Nikki nu Gabriel, Matchwunsch dürfte klar sein großes Grinsen

Thema: Insanity! Live (15.02.11)
Britani Knight

Antworten: 19
Hits: 5523

06.02.2011 21:16 Forum: Verfügbarkeit

Britani Knight bookbar.
Nikki Bella nicht bookbar.
Alex Shelley nicht bookbar.

Thema: UPW Psycho Circus 2011
Britani Knight

Antworten: 26
Hits: 8073

04.02.2011 18:05 Forum: Card

wollte bescheid sagen, dass ich Shelley vs Barrett wohl doch nich hinbekomme. Sorry

Thema: UPW Psycho Circus 2011
Britani Knight

Antworten: 26
Hits: 8073

26.01.2011 01:45 Forum: Card

Uhu nette Card großes Grinsen
Shelley vs Barrett schreib ich dann.

@Barrett und Lane: Irgendwelche Begrenzungen?

Thema: Pay Per View XXIV
Britani Knight

Antworten: 21
Hits: 6047

23.01.2011 18:07 Forum: Verfügbarkeit

Alex Shelley bookbar.
Britani Knight bookbar.
Nikki Bella nicht bookbar.

Thema: .candlie light dinn ... wtf?!
Britani Knight

Antworten: 1
Hits: 790

.candlie light dinn ... wtf?! 21.01.2011 02:36 Forum: Backstage

Wir sehen ein recht großes Bild. Darauf zu sehen ein Mann, welcher einen Nachbau von einer recht bekannten Gitarre in den Händen hält - Es handelt sich um einen Nachbau der Gibson Les Paul. Oben rechts in der Ecke des Bild stehen die Worte "Metallica, World Magnetic". Und schon dürfte klar sein, dass es sich bei dem Mann um James Hetfield handelt und wo wir sind kann man auch schon fast erahnen. Beleuchtet wird das Poster lediglich durch ein recht schwaches, flackerndes Licht. Urplötzlich allerdings hellt sich das ganze Szenario praktisch von 0 auf 100 auf. Der Grund dafür? Ganz einfach, jemand hat den Lichtschalter betätigt. Nun zoomt die Kamera ein Stück heraus und es besteht kein Zweifel mehr daran, dass wir uns im Locker Room von Britani Knight befinden. Neben dem Poster des Frontmannes der Band Metallica befinden sich noch drei weitere, auf denen Kirk Hammet - Lead Gitarrist, Robert Trujillo - Bassist und Lars Ulrich - Drummer zu sehen sind. Nun tritt auch die Besitzerin dieses Raums ins Bild. Wie üblich gekleidet in einem Metallica Shirt, auf dem ein weißer Sarg zu sehen ist, welcher sich in der Mitte eine schwarzen Spirale befindet zu sehen ist. Dazu trägt sie eine schwarze Vintage Hose, von der auf einer Seite ein mit Nieten bestickter Gürtel hinunter hängt und ein Paar Chucks, welche sich farblich dem Rest des Outfits anpassen.

Britani: »Ich brauche definitiv noch mehr Kerzen.«

Womit auch klar wäre, was den Raum erleuchtet hat, bevor die "Flutlichtanlage" betätigt wurde. Abgesehen von den Metallica Postern befinden sich noch zwei weitere im Zimmer. Eines zeigt die Main Charaktere des Spiels Final Fantasy VII, während das andere einen böse grinsenden Klempner zeigt, der uns allen als Mario bekannt ist. Dieser hält ein Herz in der Hand und abgerundet wird dieses krasse Bild von den Worten "Everybody has a evil Side". Wie zu erwarten war, befindet sich nicht nur bei Trent Baretta eine Videospielkonsole und dazu passende Spiele, sondern auch im Locker der jungen Britin. Diese durchquert den Raum nun und beginnt in einem Karton herum zu kramen. Nach wenigen Momenten wird sie fündig und holt eine einige Kerzen heraus. Nachdenklich betrachtet sie diese, bevor sie nochmal das Wort ergreift.

Britani: »Hätte nie gedacht, dass Mum's Romantiktipps mal nützlich sein würden. Nun ja, irgendwann danke ich ihr mal dafür.«

Ja ja, wer kennt das nicht? Man hält Tipps von den Eltern doch immer für aus der Mode und abgedroschen, aber ein romantischer Abend bei Kerzenlicht ist wohl ein zeitloser Klassiker. Schnellen Schrittes bewegt sich das 19-jährige Starlet zurück und stellt die Kerzen auf. Diese werden noch schnell angezündet und schon wird das Licht wieder ausgeschaltet. Schon ist es etwas heller, als noch vor wenigen Minuten. Zufrieden nickt die Frau aus Norwish nun und wirft einen Blick auf die Armbanduhr, welche sie am Handgelenk trägt. Schon beinahe hüpfend bewegt sie sich auf die Konsole zu, bei welcher es sich um eine xBox 360 handelt und greift nach dem Controller für diese. Nur mal kurz auf die A-Taste gedrückt und schon ertönt das Intro des Songs Battery. Nun ist eigentlich alles perfekt und wie abgesprochen klopft es genau in dem Moment an der Tür. Hektisch geht Britani auf diese zu und öffnet sie ...


- besetzt obviously shy

Thema: Insanity! Live (25.01.2011)
Britani Knight

Antworten: 13
Hits: 3500

19.01.2011 15:22 Forum: Card

Black & Shellz? :omg: Enz hälst du mich für ne Masochistin? xDD Gute Card ^.^
@Shellz: Begrenzungen sind doch doof spak
Black vs Shelley schreib ich dann kratz

Thema: Insanity! - Live (25.01.2011)
Britani Knight

Antworten: 18
Hits: 5610

17.01.2011 00:05 Forum: Verfügbarkeit

Alex Shelley bookbar
Britani Knight bookbar
Nikki Bella nicht bookbar

Thema: .breaking the X-Blade
Britani Knight

Antworten: 9
Hits: 1540

16.01.2011 12:03 Forum: Backstage

All-Americans werden geliebt und verehrt? James Hetfield muss diesen Titel wohl irgendwann mal errungen haben, ohne das Britani etwas davon mitbekommen hat. Aber warum ... ach egal. Es zählt doch gerade eher das hier und jetzt und nicht, was einer ihrer Lieblingsmusiker so in der Freizeit treibt. Erneut zieht sie das T-Shirt zurecht, auf dem die Gesichter der Bandmitglieder zu sehen sind und da kommt ihr eine Idee. Sie deutet auf das Gesicht des Sängers und erhebt ihre Stimme ...

Britani: »Das da ist übrigens James.«

Soviel also erst mal zum wichtigen. Nun kann man sich wieder dem von ihm angesprochenen Thema widmen. Die Hände der jungen Britin verschwinden in den Taschen ihrer Jeans und sie scheint nachzudenken. Schon erstaunlich, dass das Gespräch nun wieder so ruhig abläuft, wenn man bedenkt wie turbulent es eben noch war. Kurz schaut sie nochmal an ihrem gegenüber hinunter, bevor sie den Kopf leicht schief legt.

Britani: »Anscheinend gehöre ich nicht zu "uns allen", denn mir ist die Bedeutung dieses Titels unbekannt.«

Schon erstaunlich, welche verschiedenen Auffassungen es von "wichtig" gibt. Für Jack muss man wohl wissen was "All-American" bedeutet, während man für die 19-jährige James Hetfield kennen muss. Gut, es kommt nicht jeder mit ihrem leicht nerdigen Auftreten klar, aber Swagger fast das, abgesehen von dem kleinen Absatz in dem er etwas lauter geworden ist, noch ganz gut auf.

Britani: »Und wie könnte ich Fan von jemandem sein, der bis vor ein paar Minuten keine Ahnung hatte, wer James Hetfield ist?«

Thema: .breaking the X-Blade
Britani Knight

Antworten: 9
Hits: 1540

15.01.2011 22:17 Forum: Backstage

Erschrocken ... Nein, entsetzt reißt Britani die Augen. Und das noch nicht mal wegen seinen letzten Worten, welche alles andere als nett waren, sondern viel mehr wegen der ersten Frage die er gestellt hat. Jeder weiß, dass sich Jack wohl gleich auf einen riesigen Informationsschwall gefasst machen darf. Allerdings geht die junge Britin erst mal einen Schritt zurück und fährt sich noch immer geschockt mit der rechten Hand durch die Haare.

Britani: »Entschuldige, ich muss mich kurz sammeln.«

Swagger geht wahrscheinlich davon aus, dass die letzten Worte der 19-jährigen so zugesetzt hat. Umso witziger wäre es für Leute, die das Norfolk Doll bereits kennen. Diese Leute hätten wahrscheinlich bei der Frage nach James Hetfield die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen.

Britani: »Man ist nicht unwissend, wenn man etwas nutzloses nicht weiß ... Stimme ich voll zu, wen interessiert schon was zum Beispiel All-American American bedeutet? Aber James Hetfield muss man doch kennen!«

Uh. Nun dürfte Jack das selbe empfinden, wie Britani eben. Aus seiner Sicht muss man ja wohl wissen, was dieser Titel bedeutet, genau wie man in den Augen der jungen Britin den Frontmann Metallicas kennen muss.

Britani: »James Alan Hetfield, geboren am 3. August 1963 in Los Angeles, Kalifornien. Frontmann, Sänger, Songwriter der Band Metallica und nebenher noch der beste Rhythmgitarrist aller Zeiten!«

Und da hat er seine Informationen ...

Thema: glamour
Britani Knight

Antworten: 2
Hits: 864

15.01.2011 16:03 Forum: Backstage

Das wird definitiv nicht gut enden. Ein weiteres Starlet wandert nämlich quasi blind durch den Backstage Bereich. Schwarze Chucks, eine schwarze Vintage Hose, an der ein Nietengürtel hinunter hängt und ein ebenfalls schwarzes Shirt, der Band Metallica. Ganz klar, hierbei handelt es sich um Britani Knight. Während Angelina mit einem Hand in der Hand herumläuft, befindet sich in den Händen der jungen Britin ein dunkelgrüner Gameboy, auf welchem sie wild herumdrückt. Noch dazu stecken in ihren Ohren die Kopfhörer eines iPods, durch welche sie wohl wieder irgendeinen Metallica Song hört. Die beiden Starlets bewegen sich also aufeinander zu und es kommt wie es kommen muss. Sie knallen gegeneinander und lassen wohl vor Schreck beide das jeweilige Elektrogerät fallen. Also liegen sowohl der Gameboy der 19-jährigen, als auch das Handy der Queen Diva auf dem Boden.

Britani: »Können sie denn nicht aufpassen, wo sie hin laufen?«

Nun ja, als ob es alleine Angelinas Schuld wäre, immerhin hätte sie ja auch in ihrem Locker mit dem Handhelden spielen können und das nicht unterwegs machen müssen. Sie geht nun in die Hocke und hebt das Unterhaltungsgerät wieder auf. Prüfend mustert sie dieses und stellt erleichtert fest, dass der Sturz doch ganz gut überstanden wurde ...

Thema: .breaking the X-Blade
Britani Knight

Antworten: 9
Hits: 1540

15.01.2011 03:12 Forum: Backstage

Britani: »19, wenn du es genau wissen willst.«

Wut dominiert Britanis Stimme. Warum ist fraglich. Zu mindestens für "normale" Menschen. Aus ihrer Sicht gibt es einen guten Grund dazu. Sie tastet nun kurz ihre Hosentasche ab und ist sich jetzt ziemlich sicher, dass Jack die PSP meint. Nun ist es die junge Britin, welche den Kopf schüttelt. Anscheinend kann sie es nicht glauben, wie unwissend manche Leute doch sind, wenn es um ein so wichtiges Thema geht. Wäre es Politik oder sowas könnte sie das ja noch durchaus nachvollziehen aber nicht bei Videospielen und Ähnlichem.

Britani: »Gameboy? Gameboy?!«

Wütend ist schon gar kein Ausdruck mehr, man könnte meinen die 19-jährige will den Mann vor ihr erwürgen. Sie zieht nun die PSP wieder aus der Tasche ihrer Jeans und hält ihm den Sony Schriftzug direkt vor die Nase. Erneut erhebt sie ihre Stimme ...

Britani: »Wie kann man denn eine Sony, ja SONY Playstation Portable bitte mit einem Gameboy verwechseln? Jedes kleine Kind weiß doch, dass der Gameboy von Nintendo ist und das Nintendo und Sony Rivalen sind, ist ja wohl auch allseits bekannt! Beim großen James Hetfield, wie unwissend manche Leute doch sind!«

Die PSP lässt die junge Britin nun wieder in ihrer Tasche verschwinden und verschränkt anschließend die Arme vor der Brust ...

Thema: .breaking the X-Blade
Britani Knight

Antworten: 9
Hits: 1540

14.01.2011 20:36 Forum: Backstage

Bekannt hin oder her. Britani hat wirklich gar keine Ahnung wer da vor ihr steht und an sich interessiert sie das auch eher wenig. Zuckerschnute? So wurde sie noch nie genannt. Wirklich überaus interessant. Seine letzten Worte verwirren sie allerdings sehr. Sie schaut sich kurz um, anschließend an ihm vorbei und dreht sich dann einmal um 360°. Einen Gameboy kann sie nirgendwo entdecken und die Super Mario Melodie fehlt auch vollkommen. Ja, die junge Britin ist gerade wirklich überfragt. Sie schaltet die PSP nun aus und schiebt sie ihn in die Tasche ihrer Jeans. Kurz noch das T-Shirt der Thrash Metal Band Metallica wieder zurecht gezupft und schon liegt ihre Aufmerksamkeit wieder auf ihrem gegenüber. Kurz schaut sie an ihm hinunter und anschließend hinauf. Sieht doch ganz nett aus.

Britani: »Wo sehen sie denn hier bitte einen Gameboy?«

Das ist wieder mal so typisch für die 19-jährige. Videospiele und alles was damit zu tun hat sämtlichen anderen Gesprächsthemen vorziehen. Nun ja, immerhin bleibt sie dabei höflich, denn so wurde es ihr ja beigebracht. Nur weil er sie geduzt hat, heißt das für sie nciht, dass sie es ebenso darf. Immerhin ist er ja auch schon etwas älter als sie. Nun beschließt sie allerdings das Thema Videospiele erst mal bei Seite zu schieben.

Britani: »Britani Knight nennt man mich. Und wer sind sie?«

Thema: .breaking the X-Blade
Britani Knight

Antworten: 9
Hits: 1540

.breaking the X-Blade 14.01.2011 17:20 Forum: Backstage

Wie üblich herrscht Tumult im Backstage Bereich. Kein Wunder, denn die nächste Insanity Ausgabe steht in ein paar Tagen an und es gibt die üblichen Vorbereitungen zu treffen. Der Ring muss aufgebaut werden und so weiter. Man kennt das ja. Dementsprechend in Eile sind auch die Worker, welche durch die Gänge der UPW Katakomben wuseln. Aller möglicher Kram wird von A nach B und zurück geschleppt, Kabel werden verlegt und noch vieles mehr. Diese ganze Aufregung scheint an einer Person vollkommen abzuprallen. Wer diese Person ist? Britani Knight. In ihren Händen befindet sich eine Sony Playstation Portable, auf deren Knöpfe sie gnadenlos drückt. Das sie dabei ständig in Gefahr läuft mit irgendjemandem zusammen zu stoßen realisiert die junge Britin gar nicht, oder es ist ihr schlichtweg egal. Nun scheint es auf dem Bildschirm allerdings hoch her zu gehen, denn sie reißt geschockt die Augen auf.

Britani: »Nein! Nein! NEIN!«

Diesen Worten folgt ein Schrei aus den kleinen Boxen der PSP. Wutentbrannt tritt die 19-jährige gegen den erstbesten Gegenstand, der ihr in den Weg kommt. Nur dumm, dass es sich dabei um das Schienbein eines Mitarbeiters handelt, welcher sofort aufschreit. Die Blicke, welche sie schon durch die wiederholten "Nein"'s auf sich gezogen hat, sind nun endgültig auf sie gerichtet. Die Frau aus Norwish schaut nun vom Bildschirm auf und bemerkt erst jetzt, dass sie anscheinend nicht irgendeine Kiste oder Ähnliches getreten hat.

Britani: »T-tut mir Leid, geht es ihnen gut?«

Der Worker nickt nur und scheint es vorzuziehen Britani einfach aus dem Weg zu gehen. Diese wendet ihre Aufmerksamkeit wieder auf den Bildschirm und läuft weiter. Also auf ein Neues. Erneut beginnt das Button Gesmashe und dieses Mal scheint es doch um einiges besser zu laufen. Denn auf ihren Lippen zeichnet sich immer deutlicher ein Grinsen ab, bis ...

Britani: »Ja, da hast du Vanitas! Ich hab Kingdom Hearts Birth by Sleep auf allen Schwierigkeitsgraden durch.«

Triumphierend hält die junge Britin die tragbare Playstation in die Höhe und entdeckt dadurch, das direkt vor ihr eine Person steht.

Britani: »Ahm hi ... Kann ich ihnen helfen?«


*besetzt*

Zeige Themen 1 bis 20 von 100 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
Style © by Indy | Convert by The real Nazgul