Registrierung MitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenZur Startseite

Unlimited Pure Wrestling » Office » Büro von Eric Bischoff » Der Plan beginnt... » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Matt Sydal
Gast


Der Plan beginnt... Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nur wenige Augenblicke nach Teddy Harts Treffen mit TJ Wilson hat sicher dieser auch schon auf den Weg gemacht, Wilsons mysteriösen Auftrag in die Tat umzusetzen. Wo soll das hinführen? Man erinnert sich an TJ's seltsame Worte, Hart solle doch den Contract Signing dazu nutzen, Bischoff große Taten anzukündigen; sich bei ihm beliebt zu machen. Doch der Hintergrund des Ganzen ist nach wie vor offen, auch Teddy überlegt fieberhaft. Doch auch er kommt zu keiner plausiblen Erklärung und zuckt einfach mit den Achseln. Wenn TJ Wilson sagt, dass es ein guter Plan ist, ist da sicher was dran.
Mit diesem Leitgedanken steht Hart nun vor Bischoffs Bürotür und holt den arg in Mitleidenschaft gezogenen Vertrag heraus. Er benötigt nur noch eine Unterschrift Eric Bischoffs, reine Formalität also.
Teddy will nun anklopfen, doch er hält inne, wozu? Anklopfen ist Etwas für Verlierer denkt er sich und Wilson riet ihm, sich wie immer zu verhalten. Wenn das so ist, denkt sich Ted, sollte er sich damit nicht zurückhalten und mit einem Ruck öffnet er schwungvoll Bischoffs Tür. Wie es der Zufall will ist der Chef sogar anwesend und Teddy begibt sich ohne jede Hemmung in Richtung Schreibtisch und legt unter großer Gelassenheit den Vertrag auf Bischoffs Tisch.

"In meiner E-Mail stand, ich solle den hier-"

-Er zeigt auf den Vertrag-

"doch ins Office bringen, für die letzte Unterschrift, damit der größte Gewinn für die UPW auch amtlich bestätigt ist. Also?"

Erwartungsvoll bäumt sich Hart nun auf und ein süffisantes Grinsen entweicht seinen Lippen. Wie immer zu sein, wenn nicht sogar eine Spur schlimmer, sagt ihm natürlich zu.

30.10.2009 23:27
Eric Bischoff
Administrator




Dabei seit: 15.12.2007
Beiträge: 3507

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eric hält das für einen schlechten Scherz. Erst öffnet Teddy ohne Rücksprache die Tür, und dann legt er diesen zerknüllten Vertrag auf den Schreibtisch des Owners. Hart scheint seinem Ruf des rebellischen Dickkopfes gerecht zu werden. Bischoff möchte das natürlich nicht durchgehen lassen, also eröffnet er das Feuer der Moralpredigten.

Eric Bischoff: Glaubst du ernsthaft ich lasse dir das durchgehen? Das ist ein offizielles Dokument, das kannst du nicht behandeln wie deinen Einkaufszettel...

Ordnung und Disziplin versucht Eric hier durchzusetzen. Ob ihm das gelingt bleibt abzuwarten, aber um eine Anarchie zu verhindern ist dies vielleicht die beste vorbeugende Maßnahme. Easy E! kramt etwas in seinem Tisch und holt ein frisches Dokument heraus. Er ist im Begriff die Daten vom alten Vertrag zu erfassen, und zu kopieren, doch welche erzieherische Wirkung hätte das? Eric scheint sich in der selben Überlegung zu befinden, also bricht er die Aktion ab, und schiebt Teddy das neue Dokument zu. Einen Schreiber bekommt er selbstverständlich auch.

Eric Bischoff: Also...,

Mehr muss Eric nicht sagen, es dürfte deutlich genug sein was er verlangt.

__________________

31.10.2009 00:02 Eric Bischoff ist offline Email an Eric Bischoff senden Beiträge von Eric Bischoff suchen Nehmen Sie Eric Bischoff in Ihre Freundesliste auf Füge Eric Bischoff in deine Contact-Liste ein
Matt Sydal
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zwei Welten prallen aufeinander. Beide fassen das Verhalten des Anderen wohl als schlechten Scherz auf und so sieht Teddy erst auf das Blatt Papier, und dann zu Easy E. Sein Blick spricht Bände: Voller Argwohn und Mistrauen schaut sich Hart seinen zukünftigen Arbeitgeber genau an. Was soll das werden? Glaubt Bischoff etwa, jemand wie Teddy Hart Respekt einflößen zu können? Daran sind in den letzten Jahren schon ganz andere Leute gescheitert, und der Anschein verdichtet sich, dass Teddy niemand auf der Welt respektiert, der nicht der Hart-Familie angehört oder, wie z.B. TJ Wilson, dieser nahe steht. Und so fährt er sich grinsend durchs Haar legt den Schreiber bewusst auf das Papier auf dem Tisch.

"Ich glaube, sie haben da was misverstanden, 'Boss'."

Die Spur Sarkasmus im Unterton, als Teddy das letzte Wort ausspricht, ist nicht zu überhören.

"Offizielles Dokument hin oder her, wir leben im 21. Jahrhundert, da ist sowas doch schnell kopiert und dann wie neu. Da drüben steht doch ein Kopierer. Und außerdem, Vertrag bleibt Vertrag, egal in welchem Zustand, Eric."

Ganz schön anmaßend, seinen Boss beim Vornamen zu nennen, wo Teddy doch kaum länger als ein paar Tage zur UPW gehört und noch nichtmal ein Match bisher hatte. Dennoch positioniert er sich selbstbewusst vor dem Tisch, nimmt sich den Vertrag erneut und hält in Bischoff vors Gesicht.

"Einfach kopieren und die Sache ist für beide Seiten mit einer Unterschrift geregelt. Ist weder umständlich, noch besonders schwer."

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Matt Sydal am 31.10.2009 00:38.

31.10.2009 00:37
Eric Bischoff
Administrator




Dabei seit: 15.12.2007
Beiträge: 3507

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eric Bischoff: 21. Jahrhundert hin oder her, 'Ted', ... ich werde keinen Vertrag unterschreiben der so aussieht!

Eric antwortet absichtlich in der Selben Satzstruktur, die Teddy Hart vorgab. Wenn zwei Personen aufeinandertreffen, die nicht nachgeben wollen, können sehr unschöne Resultate entstehen.

Eric Bischoff: Klar kann man den Vertrag einfach kopieren, ... nur nenne mir einen guten Grund warum ich das tun sollte... Weil ich auf jemanden wie dich nicht verzichten kann? Wohl kaum... weil ich zulassen sollte dass du dich von Anfang an durchsetzt und machst was du willst? Versuche doch mal, in der freien Arbeitswelt einen solchen Vertrag geltend zu machen. Mit Spott wird man dir entgegentreten!

Eric erkennt die ausweglose Situation. Er befindet sich fast schon in einer Zwickmühle. Wenn er, nach seiner Aufforderung nachgibt, wird er demnächst noch öfter nachgeben muss. Allerdings will er seinen Angestellten auch nicht wegen Kleinigkeiten verlieren. Denn, auch wenn er ohne zu Zucken Entlassungspapiere unterschreiben würde, wenn die nächste Generation der Harts Probleme macht, möchte er dennoch ungerne auf den Versuch verzichten. Der UPW Eigentümer gibt also vorerst nach, aber mit seinem Lächeln deutet er an das er noch ein Ass im Ärmel hat. Er drückt auf seine Sprechanlage, und bestellt seine Assistentin. Er weist sie an, die Dokumente zu kopieren. Auch die Dame blickt etwas skeptisch beim Zustand des Vertrages, aber sie hört auf ihren Boss. Ein paar Lichtblitze unter der Abdeckung des Scanners, dann ist das neue Blatt ausgedruckt. Eric nimmt aber noch ein paar Änderungen vor. Spöttisch kommentiert er diese:

Eric Bischoff: Oh... das muss ein Kopierfehler sein. Man erkennt den Betrag ja kaum, den du erhalten sollst... Das liegt bestimmt daran dass das Dokument in diesem miserablen Zustand war.

Eric ändert den Geldbetrag der als Bezahlung dient. Es ist ein deutlich Kleinerer. Ein Fehler ist das nicht, pure Absicht verbirgt sich hinter der Tat. Es ist zudem sehr unwahrscheinlich dass genau dieser Eintrag schlecht kopiert wurde. Eine Unterschrift kennzeichnet die Änderungen die vorgenommen wurden. Dann präsentiert Eric seinem Gegenüber die drei Optionen die er nun hat.

Eric Bischoff: Du kannst dich nun entscheiden, Ted... Entweder, du nimmst einen neuen Vordruck und füllst ihn ein weiteres Mal aus... oder, du entscheidest dich für das kopierte Dokument, bei dem ich nicht garantieren kann dass es den Normen entspricht,... aber hey, eine Unterschrift zeigt dass du einverstanden bist... Oder... Du nimmst dein Mitbringsel wieder mit, und versuchst es bei Jim Cornette!

__________________

31.10.2009 01:40 Eric Bischoff ist offline Email an Eric Bischoff senden Beiträge von Eric Bischoff suchen Nehmen Sie Eric Bischoff in Ihre Freundesliste auf Füge Eric Bischoff in deine Contact-Liste ein
Matt Sydal
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schnell überfliegt Teddy die Kopie und schließt kurz die Augen um zu kalkulieren. Er überschlägt die Zahlen in seinem Kopf, öffnet die Augen wieder und stiert Eric an.

"Das sind andere Zahlen. Deutlich geringere, und ich wette, das was ist kein Zufall."

Was nun? Wird es wieder zu einem der berühmten Ausraster, ganz klassisch Teddy Hart kommen? Doch Obacht, da ist immernoch TJ Wilsons Anweisung im Hinterkopf! Das denkt sich anscheinend auch Ted und so grinst er vor sich hin, schaut zu Eric Bischoff und verkündet jenem daraufhin folgendes...

"Das ist immernoch deutlich mehr als die Amerikanische Mittelschicht im Durchschnitt verdient. Ich glaube, Boss, dass du mich etwas falsch einschätzt. Ich bin nicht wie der Rest deiner sogenannten Wrestler hier. Diese geldgeilen, unbeweglichen Verlierer, die für das Geld und den Luxus kämpfen, und nicht um zu zeigen dass sie etwas drauf haben. Denen geht es nicht um den Sport, sondern einfach nur darum, ob sie sich 2 oder 3 neue Autos leisten können. Ich verachte diese Art von Workern, ich brauche nicht ubermäßig viel Geld, Alles was ich brauche ist ein Ring, ein Jobber gegen den ich entrete und die Show gehört mir!"

Und so kommt es nun wirklich dazu, dass Teddy sich kurz bückt und unter den deutlich schlechter dotierten Vertrag seine Unterschrift. Damit sollte es nun offiziell sein. Den Schreiber wirft er Bischoff auch zurück auf den Schreibtisch und mit einem Übermaß an Selbstbewusstsein ergreift der Hart-Spross erneut das Wort.

"Ich bin der beste Wrestler auf diesem Kontinent. Keiner zieht die Massen so wie ich, keiner polarisiert mehr. Mein Ziel ist nicht irgendwann mit viel Geld und Ruhm hier abzutreten, sondern diesen Verlieren hier zu zeigen wer ich bin, was ECHTES Wrestling ist! Keiner kann das besser als ich. Es geht darum, Leistung zu zeigen, und das was ich bisher von dieser Liga gesehen habe ist in meinen Augen sowas wie Anti-Leistung. So ist der Stand der Dinge. Und der Versuch, mir mit wenig Bezahlung eins auswischen zu wollen klappt nicht. Nicht bei jemand wie mir. Ich bin anders als diese Non-Wrestler die hier bis jetzt verpflichtet wurden, ich bin nicht nur besser, sondern auch cleverer. Die werden ja sehen was ist, wenn sie einmal mit viel Geld aber geschichtsträchtigen Taten abtreten. Mit mir jedoch ist jedes Match ein Highlight. Und darum bin auch hier. Ist das angekommen?"

Ein typischer Charakterzugs Teddy Hart, die Misachtung von Autoritäten. Da stellt er sich nach diesen beeindruckenden Ankündigungen erstmal praktisch über seinen Chef, das tut nicht jeder. Ob Easy E! nun reagiert, und ihn endlich abmahnt, oder gar gleich den Vertrag zerstört und Teddy feuert? Es wäre nicht das erste mal in Harts eigentlich noch zu junger Karriere...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Matt Sydal am 31.10.2009 19:15.

31.10.2009 19:15
Eric Bischoff
Administrator




Dabei seit: 15.12.2007
Beiträge: 3507

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Doch es wäre zu einfach. Mit einer Entlassung würde Eric nicht viel bewirken. Viel interessanter ist doch die Bloßstellung eines so von sich selbst eingenommenen Charakters. Deswegen bleibt Eric dabei. Er lässt Teddy die Chance. Ob er ihn zukünftig fair behandelt, oder wirklich nur darauf aus ist ihm eins auszuwischen, das steht auf einem anderen Blatt.

Eric Bischoff: Unsere Athleten gehören zu den talentiertesten des aktuellen Wrestling Geschehens. Nur weil du das Erbe der Harts in dir trägst, macht das dich noch lange nicht zum verdammten Wrestling Gott!

Eric konnte das scheinbar so nicht stehen lassen. Er lässt sich auf diese Diskussion ein, sehr wohl wissend dass er Teddy wohl kaum davon überzeugen kann, dass er zu viel auf sich hält.

Eric Bischoff: Wenigstens trägst du etwas Ehre in dir. Ich hätte nicht erwartet dass du, der berühmt berüchtigte Teddy Hart tatsächlich nicht nur auf das Geld aus ist. Das verdient meine Anerkennung. Dennoch bist du für mich nur einer von vielen. Ob du zu den Besten gehörst, dass musst du mir erst einmal beweisen.

__________________

01.11.2009 01:31 Eric Bischoff ist offline Email an Eric Bischoff senden Beiträge von Eric Bischoff suchen Nehmen Sie Eric Bischoff in Ihre Freundesliste auf Füge Eric Bischoff in deine Contact-Liste ein
Matt Sydal
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Etwas stutzig über Bischoffs Reaktion hält Teddy erstmal inne. Etwas Ehre? Einer von Vielen? Wrestling Gott? Erbe? All das geht Teddy sinnflutartig durch den Kopf und er muss überlegen; darf TJ Wilsons Plan nicht aus den Augen verlieren. Was nun? Ist es jetzt schon für The Loose Cannon soweit, von den alten Prinzipien abzuweichen?

"Die Athleten hier sollen in irgendeiner Weise talentiert sein? Dann scheint hier eine recht einfache Definition von Talent in der Luft zu liegen. Wenn das, was in den letzten Monaten hier gezeigt wurde von Talent zeugen soll, wird es wohl Zeit, dass ich den Leuten, inklusive dir, zeige was wahres Talent bedeutet."

Für Harts Verhältnisse war das eine noch recht milde Antwort. Er scheint etwas mit sich selbst zu ringen, was sein Verhalten angeht.

"Ich beweise nur zu gerne was ich kann. Das ist für mich recht leicht, denn jedes Match was ich bestreite ist für mich eine Plattform um Wahres Können zu präsentieren. Gib mir einfach die Herausforderung, Eric, ich meistere sie. Bis dann auch du nicht mehr leugnen kannst, wer ich bin!"

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Matt Sydal am 01.11.2009 16:51.

01.11.2009 16:50
Eric Bischoff
Administrator




Dabei seit: 15.12.2007
Beiträge: 3507

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eric ist überrascht. Kaum zu glauben das Teddy Hart so zurückhaltend sein kann. Dementsprechend ruhiger fällt auch seine Antwort aus.

Eric Bischoff: Du wirst deine Herausforderungen bekommen Teddy.... Ein steigender Schwierigkeitsgrad wird sich bemerkbar machen. Du fängst an mit Nunzio, eine Herausforderung die als keine große gilt, doch an der man bereits scheitern kann. Diese Hürde dürftest du ohne weiteres nehmen. Doch dann, Teddy... dann geht es richtig los. Hoffen wir, dass du mich nicht enttäuschst...

Eric erhebt sich von seinem Platz, und deutet mit der geöffneten Handfläche auf die Tür. Eine Geste die für ihn typisch ist, denn so macht er deutlich dass er alles gesagt hat.

__________________

01.11.2009 17:00 Eric Bischoff ist offline Email an Eric Bischoff senden Beiträge von Eric Bischoff suchen Nehmen Sie Eric Bischoff in Ihre Freundesliste auf Füge Eric Bischoff in deine Contact-Liste ein
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
Style © by Indy | Convert by The real Nazgul